Präsidenten-Ehefrau Büdenbender will Bildungsgerechtigkeit zu ihrem Thema machen

13. März 2018
Präsidenten-Ehefrau Büdenbender will Bildungsgerechtigkeit zu ihrem Thema machen

Düsseldorf (ots) – Die Frau des Bundespräsidenten Elke Büdenbender will Bildungsgerechtigkeit zu ihrem Thema machen. „Ich möchte in meiner Position, die ja informell ist, mich besonders für Bildungsgerechtigkeit einsetzen. Denn Bildung ermächtigt die Menschen zu einem selbstbestimmten Leben“, sagte Büdenbender der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Dies habe sie selbst erfahren als jemand, der auf dem zweiten Bildungsweg zur Juristin geworden sei. „Deshalb bedeuten mir Bildung, vor allem Fort- und Weiterbildung, sehr viel.“ Daneben engagiere sie sich unter anderem für drei Institutionen, die viel mit Familie und Kindern zu tun hätten, nämlich für Unicef, das Müttergenesungswerk und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung. „Wenn das traditionell ist, dann ist es eben traditionell. Das macht mir nichts“, sagte Büdenbender auf die traditionelle Rolle der Präsidenten-Frau angesprochen. Sie betonte, sie habe die Rolle als Ehefrau an der Seite des Bundespräsidenten bewusst gewählt. „Dafür habe ich meine Berufstätigkeit als Richterin nach immerhin mehr als 20 Jahren unterbrochen.“

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3889486
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Arbeitgeberpräsident fordert „grundlegendes Update“ des Arbeitszeitgesetzes Düsseldorf (ots) - Die Pläne der großen Koalition zur Flexibilisierung der Arbeitszeitregeln gehen nach den Worten von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer nicht weit genug und an den Bedürfnissen der Wirtschaft vorbei. "Die deutsche Wirtschaft braucht mehr als bloße Experimentierräume, wir fordern mit Nachdruck ein grundlegendes Update des Arbeitszeitgesetzes", sagte Kramer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Die starren Regulierungen im Arbeitszeitgesetz zur tägl...
zu Söders Kruzifix-Offensive Stuttgart (ots) - Jetzt wabert es wieder, jenes Hin und Her aus dümmlichen Halbwahrheiten und billigen Unterstellungen, das sich immer dann mit Unkenntnis und Unwillen verknotet, wenn es in Deutschland um die Rolle und die Bedeutung des Kreuzes geht. Den Spagat zwischen kultureller Prägung und religiöser Symbolik kann eine Gesellschaft ohne Empörungsriten aushalten, solange sie willens ist, ehrlich zu differenzieren. Das Kreuz ist in der Tat keine Lederhose, wie es der Freie-Wähler-Europaabge...
Kommentar zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen … Frankfurt (ots) - "In UN-Berichten wird schon länger gewarnt, dass Gaza im Jahr 2020 unbewohnbar zu werden droht, wenn sich nichts ändert. Die gewalttätigen Zusammenstöße vom Karfreitag, als 30 000 Palästinenser aus Gaza sich zum "Marsch der Rückkehr" unweit der Grenzanlagen zu Israel versammelten, haben das Problem nur wieder in den internationalen Focus gerückt. Aufrufe an beide Seiten, sich zu mäßigen, helfen da nicht weiter. Konkrete Projekte wie der Bau eines Seehafens, funktionierende Klär...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.