Berliner Senat will HOWOGE-Abteilung mit Schulbau beauftragen

26. März 2018
Berliner Senat will HOWOGE-Abteilung mit Schulbau beauftragen

Berlin (ots) – Rot-Rot-Grün will die Strukturen zum Anschub des Schulbaus in Berlin neu aufstellen. Zur Unterstützung der Bezirke und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen soll eine Abteilung der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE eingesetzt werden. Eine ensprechende Senatsvorlage sei in Vorbereitung, sagte Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Dienstagausgabe). Bisher hatte es geheißen, dass die HOWOGE ein Tochterunternehmen für den Schulbau gründen wird.

»Für mich steht die Zweckmäßigkeit im Vordergrund«, erklärte Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) dem »nd«. Ob es sich um ein Tochterunternehmen oder Abteilung handelt, ist demnach nachrangig. Wichtig sei, so der Finanzsenator, dass es auch bei der Abteilung eine eigene Bilanz und einen eigenen Rechnungskreis gebe. Damit soll gesichert werden, dass die Wohnungsbaugesellschaft keine Gewinne aus dem Wohnungsbau für den Schulbau verwendet – und umgekehrt.

In Zukunft soll die HOWOGE pro Jahr rund 100 Millionen Euro für im Schulbereich verbauen. Insgesamt will das Land Berlin in den kommenden zehn Jahren rund 5,5 Milliarden Euro für den Neubau von Schulen, die Instandhaltung und die Sanierung von Bildungsstätten ausgeben. Erste Fortschritte gab es bereits: Im Jahr 2017 konnten die Bezirke ihre Baukapazitäten von 70 auf 95 Millionen Euro im Bereich der Schulen steigern. Nach den Senatsplänen sollen die Bezirke in Zukunft aber 200 Millionen Euro pro Jahr für die Schulen verbauen.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3901347
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weitere interessante News

Europaminister Holthoff-Pförtner: NRW will weiter EU-Hilfe fürs Revier Essen (ots) - Essen. NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) hat sich in der Debatte über den künftigen EU-Finanzrahmen der Jahre 2021 bis 2027 für eine weitere Förderung des Ruhrgebiets stark gemacht. Die Digitalisierung und der Verkehr seien Themen, die das Revier nicht ohne EU-geförderte Investitionen bewältigen könne, sagte Holthoff-Pförtner in einem Interview mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagausgabe). Für die EU sei es zugleich von gro...
Heimatlos Kommentar zu Seehofers Männerrunde in Berlin Regensburg (ots) - Was hat Horst Seehofer sich dabei bloß gedacht? Nichts vermutlich - das ist ja das Schlimme. Hat der neue Bundesheimatminister für sein - noch dazu um zwei Stellen aufgestocktes - Team tatsächlich keine Top-Frauen finden können? Wahrscheinlicher ist: Er hat nicht nach ihnen gesucht. Das ist erbärmlich angesichts der Tatsache, dass die Koalition vollmundig die Gleichberechtigung ausruft und hehre Ziele formuliert: "Dem öffentlichen Dienst kommt für die Gleichstellung von Frauen...
Gedenken an 25 Jahre Solingen: Integrationsbeauftragte fordert mehr Engagement gegen … Düsseldorf (ots) - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat angesichts des rechtsradikalen Brandanschlag von Solingen vor 25 Jahren zu mehr gesellschaftlichem Engagement gegen Rassismus aufgerufen. "Deshalb muss auch heute, 25 Jahre später, ein klares Signal von Solingen ausgehen, dass wir nicht nachlassen im Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus, dass wir gemeinsam für die Vielfalt in unserem Land eintreten", sagte Widmann-Mauz der "Rheinischen Post...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.