Renate Künast zweifelt am Ende des Kükenschredderns

28. März 2018
Renate Künast zweifelt am Ende des Kükenschredderns

Leipzig (ots) – Die ehemalige Landwirtschaftsministerin Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) hat das Versprechen der Bundesregierung, das Töten von sogenannten „Eintagsküken“ zu beenden, als unglaubwürdig kritisiert: „Schon der vorherige Landwirtschaftsminister versprach jahrelang, das Kükenschreddern zu stoppen. Passiert ist gar nichts.“, sagte Künast dem MDR-Magazin „Exakt“.

Jährlich werden etwa 48 Millionen männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen getötet. Da sie keine Eier legen, sind sie für die Legebetriebe wertlos.

Der ehemalige Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hatte ein Ende des Tötens bereits für das Jahr 2017 angekündigt. Im Koalitionsvertrag wird dies nun für „Mitte der Legislaturperiode“ versprochen. Renate Künast: „Wer’s glaubt, wird selig.“

Die Bundesregierung hat Forschungsprojekte, die eine Geschlechtsbestimmung bereits im Ei ermöglichen, bisher mit insgesamt etwa fünf Millionen Euro gefördert. Eier mit männlichen Embryonen könnten so vor dem Schlüpfen aussortiert werden. Ende des Jahres sollen laut Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft die ersten Maschinen eingesetzt werden.

Die Agrarexpertin des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Katrin Wenz, kritisiert das Forschen an überwiegend technischen Lösungen: „Während Eier, aus denen männliche Küken entstehen, entsorgt werden, dürfen die weiblichen Küken schlüpfen, um dann in einem kurzen Leben als Legehennen Hochleistung zu erbringen“, sagte Wenz gegenüber „exakt“.

Sie fordert ein Umdenken und die Haltung von sogenannten Zweinutzungshühnern. „Dieser Weg bedarf dringend öffentlicher Forschungsmittel.“ Mit Zweinutzungshühnern sind Rassen gemeint, die sowohl zur Eier- als auch zur Fleischproduktion geeignet sind. Ein entsprechendes Projekt fördert der Bund insgesamt mit 1,8 Millionen Euro.

Mehr dazu am Mittwoch, dem 28.03.2018 in „Exakt“, 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen und auch unter mdr.de/investigativ.

Ansprechpartner CvD: Kristina Ehrlich, Tel. 0341 – 300 4824

Quellenangaben

Textquelle:MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7880/3902819
Newsroom:MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt:MDR
Hauptabteilung Kommunikation
Sebastian Henne

Tel.: (0341) 3 00 63 76
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Weitere interessante News

Runde: Pflegenotstand – Warum ändert sich nichts? – Mittwoch, 02. Mai 2018, 22.15 Uhr Bonn (ots) - Zu wenig Personal und kaum Geld. In der Kranken- und Altenpflege liegt einiges im Argen. Leidtragende sind Pflegende und Patienten. Immer wieder dringen schockierende Fälle an die Öffentlichkeit. Union und SPD versprechen im Koalitionsvertrag ein Sofortprogramm mit 8000 zusätzlichen Stellen in der Pflege. Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, warnen Experten und Oppositionspolitiker. Für das Jahr 2030 geht der Deutsche Pflegerat von 300.000 zusätzlich nötigen Stellen aus. Welche Kon...
Aus aktuellem Anlass: Zum Tod von Jochen Senf Programmänderung heute, 18. März 2018, im … München (ots) - 18.März 2018, um 21:45 Uhr "Tatort: Teufel im Leib" (SR) Zum Inhalt:Sandra Waller (Jessica Schwarz), Patientin in einer St. Ingberter Schmerzklinik, leidet. Sie macht Professor Dr. Till Pfortner (Sky du Mont), einen der renommiertesten Chirurgen im Lande, für ihre psychische Krise verantwortlich. Hauptkommissar Palu (Jochen Senf) selbst wird Zeuge, als die junge Frau den angesehenen Arzt auf offener Straße tätlich angreift. Während die Therapeutin Dr. Cordula Scholz (Leslie ...
Heavy-Metal-Ikone Ozzy Osbourne und Sohn Jack auf Roadtrip durch die USA: Zweite Staffel … München (ots) - - Ozzy Osbourne und sein Sohn Jack setzen ihren Road-Trip fort und begeben sich auf eine Reise, die sie von Florida über Texas und Arizona bis nach Alaska und Hawaii führt. Dabei tauchen Ozzy und Jack ein in Amerikas bewegte Vergangenheit und erleben außergewöhnliche Abenteuer: ob Tiefseefischen in Key West, der Besuch eines NASCAR-Rennens in Texas oder Hundeschlittenfahren in Alaska. - Jack Osbourne: "Ich bin froh darüber, bei der zweiten Staffel dabei sein zu können. Denn das h...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.