WELT-Emnid-Umfrage: Sicherheitsgefühl der Deutschen leidet

5. April 2018
WELT-Emnid-Umfrage: Sicherheitsgefühl der Deutschen leidet

Berlin (ots) – Deutschland diskutiert weiter über die innere Sicherheit der Republik. Und dafür gibt es offenbar Bedarf: Die Deutschen fühlen sich nicht mehr so sicher wie noch vor fünf Jahren.

41 Prozent der Befragten einer repräsentativen Umfrage von WELT/Emnid sagten, sie fühlten sich im öffentlichen Raum unsicherer als vor fünf Jahren. Für 51 Prozent hat sich nichts geändert, sieben Prozent fühlen sich sicherer.

Die in diesem Zusammenhang viel diskutierten Messerangriffe wollen Polizeigewerkschafter durch veränderte Straftatbestände und daraus folgend härtere Strafen bekämpfen.

76 Prozent der Befragten unterstützen die Forderung, Messerattacken in Zukunft immer als Mordversuche zu werten und zu bestrafen. 21 Prozent finden das falsch. Bei den über 50-Jährigen sind sogar 85 Prozent für eine Mordversuchs-Anklage nach Angriffen mit Messern, nur 12 Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe finden das nicht richtig.

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle WELT/Emnid.

Feldzeit: 4.4.2018

Befragte: ca. 1.000

Quellenangaben

Textquelle:WELT, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/13399/3908898
Newsroom:WELT
Pressekontakt:Programmkommunikation WELT und N24 Doku
E-Mail: presseteam@welt.de
www.presse.welt.de

Weitere interessante News

Bain-Studie zum Vorgehen gegen illegale Geldgeschäfte München (ots) - Kreditinstitute leiden unter komplizierten und ineffizienten Compliance-Prozessen - Herausforderungen wachsen durch immer raffiniertere illegale Finanztransfers und stärkere Regulierung durch die Aufsichtsbehörden - Falsches Verhalten bei Verdachtsfällen löst Fehlalarme aus und verärgert seriöse Kunden - Banken müssen mehr investieren in agile Kontrollabläufe, moderne Datenanalyse und Kooperationen mit externen Compliance-Spezialisten Pannen, Papierkrieg, Fehlalarm: Die meisten G...
Das dunkle Geheimnis: ZDF-„37°“-Doku über Missbrauch in der Familie Mainz (ots) - In Deutschland erfährt jedes siebte Kind sexuelle Gewalt, besonders häufig im familiären Umfeld. Bei Urte war es der Großvater, bei Johanna der Vater, bei Anne die Mutter und deren Lebensgefährte. Sie verboten den Kindern, darüber zu sprechen, und gaben ihnen das Gefühl, dass sie selbst schuld seien. Die drei Frauen hatten nun den Mut, sich öffentlich zu äußern: Für die ZDF-"37°"-Doku "Das dunkle Geheimnis - Missbrauch in der Familie" am Dienstag, 30. Januar 2018, 22.15 Uhr, haben ...
Zahl des Tages: 41 Prozent der Deutschen glauben, dass das Auto in zehn Jahren weniger … Saarbrücken (ots) - Statussymbol Auto? Feinstaub, Elektroantrieb, autonomes Fahren - diese Themen bestimmen aktuell die Auto-Agenda. Effizienter und umweltfreundlicher soll der Wagen von heute demnach sein, nicht unbedingt größer und schneller. Hat das Auto als Prestigeobjekt also ausgedient? Eine repräsentative forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, legt diesen Schluss nahe: 41 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass das Auto in de...
Keine Überraschungen im Boom-Land zu erwarten Helsinki/Berlin/Bonn (ots) - Die finnische Wirtschaft wächst, die Arbeitslosenquote sinkt, der amtierende Präsident der Republik Finnland, Sauli Niinistö, wird den Wahlprognosen zufolge voraussichtlich wiedergewählt. Auch wenn ein direkter Zusammenhang zwischen der guten Wirtschaftslage mit dem wahrscheinlichen Wahlsieg von Sauli Niinistö nicht bestehen muss, spricht doch einiges dafür, dass die positive Entwicklung im Land dem Amtsinhaber zumindest nicht schadet. Laut jüngsten Umfragen werden 6...
Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist...
Azubis ist guter Rat teuer Köln (ots) - Azubis in Deutschland wollen mehr Berufsorientierung. Das ist das Ergebnis des aktuellen SMASH-Trends. Für die regelmäßige Talents Connect Umfrage wurden in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen respondi 1.019 Kandidaten befragt, die eine Ausbildung absolviert haben oder dies derzeit tun. Demnach wünschen sich 79 Prozent aller Befragten, dass die Möglichkeiten diesbezüglich ausgebaut werden. Noch ausgeprägter ist der Wunsch bei den aktuellen Azubis: Hier vermissen 86 Pro...
ZDF-„Frontal 21“: Deutschlandweit fehlen 1948 Richter und Staatsanwälte Mainz (ots) - Nach Recherchen des ZDF-Magazins "Frontal 21" fehlen bundesweit 1948 Richter und Staatsanwälte. Eine Datenerhebung bei allen Justizbehörden der Bundesländer hat ergeben, dass die Mehrzahl der Länder weit hinter den eigenen Zielvorgaben zurückbleibt. So fehlen in Nordrhein-Westfalen 445, in Hessen 344 und in Baden-Württemberg 220 Juristen. Lediglich Sachsen und Thüringen erfüllen ihr Soll (Sendung am Dienstag, 13. März 2018, 21.00 Uhr). Für Jens Gnisa, Vorsitzender des Deutschen Ric...
SchönJarzombek: Facebook muss endlich alle Fakten auf den Tisch legen Berlin (ots) - Datenschutz und Innovationen schließen sich nicht aus Die Diskussionen rund um die Nutzung persönlicher Daten von Facebook-Nutzern durch Cambridge Analytica halten an. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und der Sprecher der Arbeitsgruppe Digitale Agenda, Thomas Jarzombek: Nadine Schön: "Nach mehr als zwei Wochen des Wartens und des Schweigens von Facebook ist nun immerhin bekannt, dass 65 Personen aus Deutschland an der U...
Stefan Weber: Gute Gesetze zeichnen sich insbesondere durch ihre Übersichtlichkeit aus Kiel (ots) - TOP 5: Gesetz zur Bereinigung des Landesrechts im Bereich der Justiz (Drs-Nr.: 19/365, 19/577) Der ehemalige Bundesjustizminister Hans-Jochen Vogel bemerkte auf die Frage nach bereinigten allgemeinen Gesetzessammlungen, dass es eigentlich schwer begreiflich sei, dass ein Staat die Frage danach, wie die aktuell geltende Rechtsordnung aussieht, an fast keiner Stelle zuverlässig beantwortet werden kann. Der Zugang zum Recht wird erheblich erleichtert, wenn das Landesrecht nur Rechtsvor...
Schrecken „Reifenpanne“: 75 Prozent fürchten sich vor plötzlichem Kontrollverlust Bielefeld/Hannover (ots) - Für 75 Prozent der Autofahrer ist der plötzliche Kontrollverlust das Schreckensszenario schlechthin bei einer Reifenpanne. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 702 Autofahrern, durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com ( http://www.reifen.com ). Im Jahr 2014 lag dieser Wert bei erst 67 Prozent - der plötzliche Kontrollverlust hat damit erheblich an Schrecken gewonnen. Die mit einer Reifenpanne einhergehende Zeitverzögerung folgt an zweiter Stelle (47 Prozen...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.