Studie: Vertriebserfolg leidet unter virtuellen Meetings

13. April 2018
Studie: Vertriebserfolg leidet unter virtuellen Meetings

Berlin (ots) – Mit einem Handschlag wird durchschnittlich 27 Prozent mehr Umsatz erzielt als per Skype & Co.

2017 wurde jedes vierte persönliche Treffen in deutschen Unternehmen durch ein virtuelles Meeting ersetzt. Und das, obwohl fast 50 Prozent der Fach- und Führungskräfte der Überzeugung sind, dass sich durch persönliche Treffen rund ein Drittel mehr Umsatz erzielen lässt. Aus Zeit- und Kostengründen wird dennoch zu Skype und Co. gegriffen. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Umfrage „Chefsache Business Travel 2018“, einer Initiative von Travel Management Companies im Deutschen Reiseverband (DRV), für die mehr als 200 Führungs- und Fachkräfte befragt wurden.

Der Umsatz spricht für das persönliche Treffen

Schnell die Kamera am Computer aktivieren und Skype anschalten – heutzutage müsste eigentlich niemand mehr eine Dienstreise auf sich nehmen. 77 Prozent der Umfrageteilnehmer sehen in virtuellen Meetings einen klaren Vorteil in der Kosten- und Zeitersparnis. Diesem Trend folgend fielen im vergangenen Jahr nach Einschätzung der Befragten 25 Prozent aller persönlichen Treffen der Kommunikation über digitale Kanäle zum Opfer. Doch aus Vertriebssicht sind virtuelle Meetings nicht von Vorteil: der Geschäftserfolg ist beim persönlichen Kontakt deutlich höher. Durchschnittlich 27 Prozent mehr Umsatz jährlich können laut Aussage derjenigen erwirtschaftet werden, die auf das Gespräch beim Kunden vor Ort setzen.

Ausgaben für die Reise lohnen sich

Der vermeintlichen Zeit- und Kostenersparnis bei virtuellen Treffen steht also eine höhere Produktivität auf Dienstreisen gegenüber. Diese lässt sich nicht nur in Umsatzzahlen messen. „Mitarbeiter sind auf Reisen häufig sogar produktiver als am eigenen Schreibtisch. Insbesondere dann, wenn bei der Reiseorganisation auf Produktivitätsfaktoren wie die richtige Hotelauswahl geachtet wird“, sagt Peter Ashworth, Senior Vice President Central & Eastern Europe von Carlson Wagonlit Travel, einer Travel Management Company im DRV. Eine Unterkunft mit guter verkehrstechnischer Anbindung beispielsweise hat für 44 Prozent der Befragten einen starken Einfluss auf die Produktivität. „Viele Hotels sind bestens für Geschäftsreisende ausgestattet. Ein kostenloser Internetzugang und ein Schreibtisch auf dem Zimmer ermöglichen es, so komfortabel wie im Büro zu arbeiten – und noch dazu ungestört“, erläutert Peter Ashworth. Für Unternehmen, deren Mitarbeiter häufiger auf Reisen sind, bieten die meisten Hotels zudem Sonderkonditionen an. „Dem Kostenaspekt sollte immer auch der mögliche Nutzen einer Reise gegenübergestellt werden. Wer klug bucht, spart Geld und erwirtschaftet am Ende deutlich mehr als durch ein virtuelles Meeting“, sagt Peter Ashworth. „Und dabei unterstützen die Travel Management Companies.“

Auch zwei weitere Aspekte sprechen bei der Abwägung zwischen virtuellem Meeting und persönlichem Treffen für die Reise: Für sieben von zehn Befragten bietet sie eine Abwechslung zum Arbeitsalltag. Und für zwei Drittel der Umfrageteilnehmer kann ein persönliches Treffen zu einem Erfolgserlebnis werden. Beides erhöht die Motivation.

Zur Studie „Chefsache Business Travel 2018“

Die Studie „Chefsache Business Travel 2018“ wurde im Auftrag des Deutschen Reiseverbandes (DRV) durchgeführt. 100 Geschäftsführer, die selbst regelmäßig auf Geschäftsreisen sind, sowie 102 geschäftsreisende Führungs- und Fachkräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitern wurden dafür über ein Online-Panel zum Thema Geschäftsreisen befragt. Die Daten wurden im Februar und März 2018 vom durchführenden Marktforschungsinstitut mo’web erhoben.

Über die Kampagne „Chefsache Business Travel“

Auf Geschäftsreisen setzen Unternehmen ihre wichtigste Ressource ein: den hochqualifizierten Mitarbeiter. Knapp 90 Prozent schicken ihre Mitarbeiter mit dem Ziel auf Reisen, Geschäftsabschlüsse unter Dach und Fach zu bringen oder zumindest vorzubereiten. Der effizienten Gestaltung von Geschäftsreisen im Unternehmen misst die Chefetage jedoch trotzdem oft keine strategische Bedeutung zu. Dabei wird diese Aufgabe immer komplexer. Nicht nur Kosten, sondern auch andere Kriterien wie zum Beispiel Nachhaltigkeit oder Sicherheit gilt es zu beachten.

Ziel der Initiative von Travel Management Companies im DRV ist es, Geschäftsreisen als strategisches Managementthema zu verankern und den Nutzen eines professionellen Geschäftsreisemanagements in Zusammenarbeit mit den Geschäftsreisebüros auf Entscheiderebene besser bekannt zu machen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.chefsache-businesstravel.de.

Die Kampagne Chefsache Business Travel wird von den Travel Management Companies BCD Travel, Carlson Wagonlit Travel, DERPART Travel Service, DER Business Travel, FIRST Business Travel sowie der Deutschen Lufthansa und dem DRV getragen.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.chefsache-businesstravel.de

Quellenangaben

Textquelle:DRV Deutscher Reiseverband e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/106972/3915429
Newsroom:DRV Deutscher Reiseverband e.V.
Pressekontakt:Dr. Ellen Madeker
Pressesprecherin

Telefon: (030) 2 84 06-15
E-Mail: presse@drv.de
Für den Inhalt verantwortlich: Torsten Schäfer
Leiter Kommunikation

Weitere interessante News

Liebe zum Backen: Städter feiert 45 Jahr Firmenjubiläum Allendorf/Lumda (ots) - STÄDTER hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: Der Backartikelhersteller aus dem hessischen Allendorf/Lumda blickt auf 45 Jahre Firmengeschichte und Liebe zum Backen zurück. Mit der neuen Jubiläumsserie WE LOVE BAKING erweitert STÄDTER das Sortiment um eine große Auswahl an Premium-Backformen, die das Herz aller Hobbybäcker höher schlagen lassen. Entwickelt wurde die Serie gemeinsam mit erfahrenen STÄDTER Konditoren, die genau wissen, worauf es beim Backen ankommt: Ein...
Die perfekte Symbiose für den Antriebsstrang – Gehring und copperING schließen sich … Ostfildern (ots) - Die Gehring und die copperING Gruppe vereinen ihr globales Leistungsportfolio und etablieren sich damit zu einem Anbieter für Produktionssysteme im konventionellen und elektrifizierten Antriebsstrang. Der vereinbarte, in Umsetzung befindliche Zusammenschluss ist ein entscheidender Baustein in der globalen Strategie beider Unternehmen, um den sich verändernden Marktbedürfnissen gerecht zu werden. Gehring als weltweiter Automobilzulieferer mit über 90 Jahren Erfahrung ist führen...
Meliá steigert Nettogewinn im Geschäftsjahr 2017 um knapp 30 Prozent – Das … Palma de Mallorca (ots) - Gabriel Escarrer Jaume, Executive Vice President und CEO von Meliá Hotels International (MHI), kommentiert den sehr erfolgreichen Abschluss des zurückliegenden Geschäftsjahres: "Meliá hat ein herausragendes Ergebnis erzielt und konnte dabei von der außergewöhnlich guten Entwicklung des weltweiten Reisemarkts, den Früchten einer nachhaltigen Geschäftsstrategie sowie einer umfassenden digitalen und kulturellen Transformation profitieren. Unserer erfolgreichen Strategie un...
Die Zukunft gehört der Produkthaftpflichtversicherung 2.0 Hamburg (ots) - Unternehmen benötigen künftig neue Lösungen, um ihre wirtschaftlichen Risiken abzusichern. "Durch die Digitalisierung werden sich schon bis zum Jahr 2022 in 75 Prozent aller Firmen die Produktions- und Lieferprozesse deutlich verändern. Das führt für die Unternehmen zu neuen Risiken, für die Versicherungsschutz gefunden werden muss", sagt Hartmuth Kremer-Jensen, Mitglied der Geschäftsführung bei Aon Risk Solutions. Der Versicherungsmakler legte jetzt eine Marktprognose für das Ja...
Thomas Hetz zu den Äußerungen des AfD-Bundestagsabgeordneten Jürgen Pohl zu den … Berlin (ots) - Nach Berichten des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND/Montagausgaben) sagte der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl zu den aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA): "Die Ausweitung der Leiharbeit verfestigt den Niedriglohnsektor weiter und verschärft die Spannungen in der Gesellschaft." Thomas Hetz, Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP), wies diese Behauptung als falsch zurück: "Nach Angaben der BA zeigt die Zahl der Zeita...
SKODA AUTO steigert Auslieferungen im ersten Quartal um 11,7 Prozent Mladá Boleslav (ots) - - Bestes erstes Quartal der Unternehmensgeschichte: 316.700 Auslieferungen (+11,7 %) - Rekord-Monat: mit 120.200 Auslieferungen im März weltweit bester Einzelmonat (+10,7 %) - Neben Bestseller SKODA OCTAVIA waren SUV-Modelle KODIAQ und KAROQ größte Wachstumstreiber - SKODA KAROQ wurde im März in den chinesischen Markt eingeführt - SKODA AUTO präsentierte in Genf mehrere Weltpremieren SKODA AUTO ist erfolgreich ins Jahr 2018 gestartet. Der tschechische Automobilhersteller e...
Quarter-Life-Crisis – Das unterschätzte Massenphänomen bei Mittzwanzigern München (ots) - Das Studium oder die Ausbildung ist mit Mitte Zwanzig geschafft, nun steht die Welt mit all ihren Möglichkeiten offen. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, Grund genug die Sektkorken knallen zu lassen! Doch für viele ist irgendwie alles schwieriger als gedacht. Die Freiheiten nehmen ab, der Druck dagegen zu. Kurz gesagt: Der Ernst des Lebens beginnt und stürzt viele in eine handfeste Quarter-Life-Crisis. Wie real und weit verbreitet diese Krise tatsächlich ist, belegt nun eine Umfr...
Das Empire State Building und Tacombi stellen exklusives Menü vor – nur für Besucher … New York (ots/PRNewswire) - Empire State Realty Trust, Inc. (NYSE: ESRT) gibt bekannt, dass das beliebte mexikanische Restaurant Tacombi, das sich im berühmten Empire State Building (ESB) befindet, Besuchern dieses touristischen Anziehungspunkts ein Mittag- oder Abendessen zum Pauschalpreis anbietet. Und dieses Angebot gilt exklusiv für Besucher der weltberühmten Aussichtsplattformen des ESB. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Tacombi, um Gästen aus der ganzen Welt die Gelegenheit z...
Weniger Unfälle mit schweren Folgen Berlin (ots) - Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im Jahr 2017 um 0,4 Prozent auf 873.562 zurückgegangen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen heute veröffentlicht hat. Einen Anstieg gab es hingegen bei den meldepflichtigen Wegeunfällen. Im vergangenen Jahr ereigneten sich 190.095 Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und wieder nach Hause. Das sind 2,2 Prozent me...
Holzbau Deutschland unterstützt „Charta für Sicherheit auf dem Bau“ Berlin (ots) - Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, unterzeichnet auf der Messe Dach+Holz in Köln die "Charta für Sicherheit auf dem Bau". Damit bekennt sich der Verband zu den Zielen des Präventionsprogramms "BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH" der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU). Die Unterzeichner setzen sich dafür ein, dass auf den Baustellen Sicherheitsstandards eingehalten und keine Unfal...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.