Expert System bietet optimierte KI-Funktionen zur Beschleunigung des menschenähnlichen Sprachverstehens für die Textanalyse

15. Mai 2018
Expert System bietet optimierte KI-Funktionen zur Beschleunigung des menschenähnlichen Sprachverstehens für die Textanalyse

Die neue Version von Cogito® unterstreicht den Führungsanspruch des KI-Anbieters und ermöglicht effiziente Geschäftsprozesse und verbesserte Knowledge Acquisition durch die Anwendung von Machine Learning und Semantic Understanding

Heidelberg, 15. Mai 2018 – Expert System, ein Anbieter von Software für Künstliche Intelligenz (KI), gibt wichtige technologische Fortschritte in der KI bekannt. Durch den erweiterten Einsatz von Machine Learning werden die kognitiven Funktionen von Cogito® für die Textanalyse optimiert. Damit stattet Expert System seine einzigartige Technologie mit noch mehr Intelligenz aus und steigert dadurch sowohl Effizienz als auch Qualität.

Als erste und einzige Plattform auf dem Markt kann Cogito® verschiedene KI-basierte Technologien miteinander verbinden, um jede Art von Textkommunikation besser zu verstehen und zu nutzen. Das Kernstück von Cogito ist eine unternehmenseigene Engine, die Mehrdeutigkeiten mithilfe eines umfassenden Knowledge Graph, also aufbereiteten Suchergebnissen, mit Millionen von Konzepten, Merkmalen und Beziehungen in vielen Sprachen kontextbasiert beseitigt.

Im Lauf der Jahre hat Expert System die fortschrittlichsten KI-Technologien wie Machine und Deep Learning mit proprietären Algorithmen zur semantischen und natürlichen Sprachverarbeitung kombiniert, um seinen Knowledge Graph automatisch um neue Elemente und Beziehungen für höchstmögliche Qualität bei geringstmöglichem Aufwand zu erweitern.

Neueste Ansätze zur Sprachmodellierung auf der Basis von Worteinbettungen haben sich im Hinblick auf die automatische Erfassung der Bedeutung einzelner Wörter in großen Dokumentensammlungen als vielversprechend erwiesen. Die KI-Forscher von Expert System machen sich diese Fortschritte zunutze und erfassen die kontextualisierte Bedeutung von Wörtern und Begriffen, indem sie die Stringenz eines individuell ausgewählten Knowledge Graph mit dem Reichtum von Sprache in realitätsnahen Szenarien kombinieren.

Der daraus entstehende “Hybrid”-Knowledge-Graph ist umfassender und aussagekräftiger. Er optimiert den Prozess zur Desambiguierung von Expert System und ermöglicht einen sprachübergreifenden Wissenstransfer mit enormen Vorteilen für Unternehmen.

Als Vorreiter in der Erforschung von Hybridverfahren (also semantischen und statistischen Methoden) zur natürlichen Sprachverarbeitung hat das Cogito Lab von Expert System in Madrid diese strategische Forschungsausrichtung (Towards a Vecsigrafo: Portable Semantics in Knowledge-based Text Analytics) den wissenschaftlichen Teilnehmern des letzten HSSUES-Workshop (Hybrid Statistical Semantic Understanding and Emerging Semantics) vorgestellt. Die Veranstaltung fand im Umfeld der ISWC statt, der wichtigsten Veranstaltung zu Forschung und Innovation im Zusammenhang mit dem Semantic Web.

Zitat:

“Wir sind stolz, bei den heutigen bahnbrechenden Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz in vorderster Reihe zu stehen”, so Marco Varone, President und CTO, Expert System. “Die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft ist ein wesentlicher Bestandteil unserer F&E- und Innovationsstrategie, die darauf abzielt, die Möglichkeiten der KI voll auszuschöpfen. Mit unserer Arbeit steigern wir die Effizienz und Effektivität von KI-Lösungen und entwickeln hochmoderne Systeme, die unsere Kunden benötigen, um ihre Geschäftsprozesse zu vereinfachen und zu optimieren.”

Über Expert System

Expert System ist ein führender Anbieter multilingualer Technologien für Cognitive Computing zur effizienten Analyse von Textinhalten sowie unstrukturierten und strukturierten Daten. Die hohe Leistungsfähigkeit der Softwarelösungen basiert auf Cogito, einer patentierten, multilingualen, semantischen Technologie. Cogito nutzt die Verfahren der Künstlichen Intelligenz bei der Simulation von menschlichen Fähigkeiten im Textverstehen (Semantik) kombiniert mit Verfahren des Maschinellen Lernens (Deep Learning).

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Modena, Italien, hat zahlreiche Niederlassungen in Europa sowie in den USA und Kanada. Expert System unterstützt Kunden weltweit u. a. in folgenden Branchen: Banken und Versicherungen, Life-Sciences- und Pharmaindustrie, Energie- und Medienwirtschaft sowie staatliche Organisationen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.expertsystem.com/de/, Blog, Linkedin, Google+ oder folgen Sie Expert System auf Twitter: @Expert_System

Firmenkontakt
Expert System S.p.A.
Francesca Spaggiari
— —
— —
+39 059 894011
fspaggiari@expertsystem.com
http://www.expertsystem.com/de/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Anja Rother
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 (0)89-417761-29
ExpertSystem@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Weitere interessante News

Berliner Locations Vorreiter in der Digitalisierung Hamburg (ots) - Während ganz Deutschland viel über Digitalisierung spricht, setzen sich die Berliner Eventlocations an die Spitze der Bewegung. Events am Brandenburger Tor, an der Spree oder in Kreuzberg können mit MICE Tools von Eventmachine Meeting online geplant werden. Automatisierung ist in der Hauptstadt kein Fremdwort mehr. Kein Wunder - ist Berlin doch seit Jahren die top Destination für Meetings und Events. Auch haben hier die meisten Start-up Unternehmen ihren Hauptsitz, so KPMGs "Deut...
Weniger Unfälle mit schweren Folgen Berlin (ots) - Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im Jahr 2017 um 0,4 Prozent auf 873.562 zurückgegangen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen heute veröffentlicht hat. Einen Anstieg gab es hingegen bei den meldepflichtigen Wegeunfällen. Im vergangenen Jahr ereigneten sich 190.095 Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und wieder nach Hause. Das sind 2,2 Prozent me...
Die Deutschen im royalen Hochzeitsfieber Hamburg (ots) - Es gibt mal wieder Anlass zur königlichen Freude: Prinz Harry und Meghan Markle geben sich am 19. Mai auf Schloss Windsor nahe London das Ja-Wort. Während sich die Briten bereits auf Hochtouren für das gesellschaftliche Event des Jahres vorbereiten, sitzen auch weltweit schon zahlreiche Königshaus-Fans auf gepackten Koffern. Einer Analyse* des Online-Reiseportals Opodo zu Folge gibt es rund um das Hochzeitswochenende (17.-19. Mai) einen regelrechten Run auf die britische Hauptsta...
Kenneth Cole: Abschluss einer regionalen Vereinbarung für den Vertrieb von Schuhen mit … GBG wird Herren- und Damenschuhe vertreiben und übernimmt außerdem die Herstellung und den Vertrieb von Damenhandtaschen sowie Herren- und Damenaccessoires in ausgewählten Gebieten für die amerikanische Marke New York (ots/PRNewswire) - Um die Marke weiterhin weltweit zu expandieren hat Kenneth Cole Productions, Inc. mit dem britischen Unternehmen GBG Europe Footwear and Accessories Limited einen Vierjahresvertrag über den Vertrieb von Herren- und Damenschuhen sowie die Herstellung und den Vertr...
LBS Südwest nach Fusion erfolgreich gestartet Stuttgart (ots) - LBS Südwest gewinnt Marktanteile / Bausparneugeschäft 2017 auf hohem Niveau / Finanzierungen steigen / Vertriebsumbau in Rheinland-Pfalz auf gutem Weg Deutschlands größte Landesbausparkasse, die LBS Südwest, hat im Geschäftsjahr 2017 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Bausparverträge über 9,3 Mrd. Euro vermittelt sowie Baudarlehen über 1,6 Mrd. ausbezahlt. Damit hat das im August 2016 fusionierte Haus sein erstes komplettes Jahr erfolgreich abgeschlossen und seine selbst ...
Reminder: Bewerbungsschluss für den Medienpreis „Prävention in der Schwangerschaft“ der … Berlin (ots) - Seit Anfang Dezember läuft die Bewerbungsphase für den Medienpreis "Prävention in der Schwangerschaft" der Stiftung für das behinderte Kind. Teilnehmen können bis einschließlich 28. Februar 2018 alle Journalisten von Print- und Onlinemedien, TV oder Hörfunk mit publizierten oder ausgestrahlten Beiträgen vom 1. Februar 2017 bis 31. Januar 2018. Auszeichnungswürdig sind Beiträge, die in deutschsprachigen Medien im bezeichneten Zeitraum erschienen sind und eine Mindestlänge von 5.000...
Arbeitgeberbefragung: Digitalisierung kostet in Deutschland keine Jobs Eschborn (ots) - Japaner hingegen wollen Arbeitsplätze abbauen - Arbeitswelt von morgen erfordert neue FähigkeitenRoboter übernehmen Aufgaben, keine Arbeitsplätze. Weltweit planen 86 Prozent der Arbeitgeber, im Zuge der Digitalisierung die Zahl der Arbeitsplätze stabil zu halten oder sogar zu erhöhen. In Deutschland wollen sogar 91 Prozent in den kommenden zwei Jahren so vorgehen. Nur acht Prozent meinen hierzulande, dass Jobs verlorengehen. Dies sind Ergebnisse der in 42 Ländern erhobenen St...
Die „Rentnercops“ – Schlafen kann man, wenn man tot ist! Acht neue Folgen der … München (ots) - Die Kommissare Edwin (Tilo Prückner) und Günter (Wolfgang Winkler) könnten ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, erscheinen aber dennoch jeden Tag pünktlich zum Dienst. Irgendjemand muss den Job ja machen, denn aufgrund des demografischen Wandels findet die Abteilung Kapitalverbrechen der Kölner Kriminalpolizei keine neuen Ermittler. Allein die ehrgeizige Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski), der gewitzte, mit allen modernen Ermittlungsmethoden und der Digitalisierung...
Paz De La Huerta Inc. startet Crowdfunding für Kinofilm „Valley of Tears“ Santa Monica, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Ein starkes emotionales Werk der Filmkunst - Paz De La Huerta schreibt, inszeniert, produziert und spielt die Hauptrolle in dieser eindringlichen, verzehrenden Erkundung von Niedergang und Erlösung. In einer modernen Neuerzählung von Hans Christian Andersons "Die roten Schuhe" schafft es eine junge Frau, mit Willenskraft augenscheinlich erdrückende Widrigkeiten zu überwinden. Die szenischen Dreharbeiten zu diesem Kinofilm sind zu 90% abgeschlossen. Da...
Infraschall-Alarmanlagen: Die nächste technische Revolution Warum werden neue Technologien eigentlich oftmals zuerst niedergemacht, anstatt deren Potenziale ehrlich einzuordnen? Die Gründe sich sowohl grundlegend als auch weitreichend: - Die Gesellschaft hatte bereits ein bewährtes System gewöhnt. Die Vorteile der neuen Technologie erschließen sich dem Durchschnittsbürger also erst einmal nicht. Es bedarf viel Aufklärung um Berührungsängste abzubauen und die Gesellschaft an eine neue Technologie heranzuführe...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/343470
© Copyright 2017. IT Journal.