Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe will mit Wette 500.000 Menschen erreichen

15. Mai 2018
Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe will mit Wette 500.000 Menschen erreichen

München (ots) –

Vor 37 Jahren, genau am 16. Mai 1981, schrieb der beliebte Schauspieler Karlheinz Böhm in der Sendung „Wetten, dass..?“ Fernsehgeschichte und veränderte mit seiner spektakulären Wette bis heute das Leben von rund 6 Millionen Menschen in Äthiopien. Die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe begibt sich nun auf die Spuren von Karlheinz Böhm und übersetzt die ursprüngliche Wette in das digitale Zeitalter.

„Wir wetten, dass wir bis zum Tag der Gerechtigkeit am 17. Juli 2018 weltweit 500.000 Menschen dazu bewegen, mindestens 1 Euro für die benachteiligten Kinder, Frauen und Männer Äthiopiens zu spenden. Jeder Einzelne zählt! Jeder Euro zählt!“

Verbreitet wird der internationale Aufruf auf den Aktionsseiten der Stiftung (www.diewette2018.de und www.thebet2018.eu) sowie über Facebook, Instagram, Twitter und Youtube. Alle Nutzer sozialer Medien, Prominente, Botschafter und Förderer der Organisation sind aufgerufen, mit einer kleinen Spende den Menschen in Äthiopien die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben.

Im kurzen Erklärvideo „DIE Wette – Karlheinz Böhm und Du“ wird die Entstehungsgeschichte im modernen Legetrick-Stil dargestellt (https://youtu.be/YZDZWxO5Gck). Hergestellt wurde das Video mit freundlicher Unterstützung der Münchner Firma explain it GmbH.

„Wir übersetzen die ursprüngliche Idee, dass jeder Mensch helfen kann, in das digitale Zeitalter. Wir beleben so den Gedanken neu, dass schon mit einem kleinen Beitrag jeder Teil einer Gemeinschaft sein kann, die Großes bewegt – Urform des Crowdfunding, transferiert auf modernste mobile technische Möglichkeiten“, so Menschen für Menschen-Vorstand Dr. Sebastian Brandis.

Die Fernsehwette 1981

Es war die dritte Ausstrahlung des damals neuen TV-Formates von und mit dem Moderator Frank Elstner. Karlheinz Böhm wettete, er werde es nicht schaffen, dass „jeder dritte Zuschauer eine Mark, einen Schweizer Franken oder sieben österreichische Schilling für Menschen in der Sahelzone spendet“. Zwar gewann er die Wette, denn es gelang tatsächlich nicht, dennoch kamen 1,2 Millionen DM zusammen. Der Grundstein für die Organisation Menschen für Menschen war gelegt.

Bis heute gehört der Auftritt von Karlheinz Böhm am 16. Mai 1981 zu den eindrucksvollsten Momenten der berühmten ZDF Fernsehshow. „Es war die wichtigste Wette, die je in meiner Show stattfand“, so der damalige Moderator der Show Frank Elstner.

Zahlen und Fakten zur Arbeit von Menschen für Menschen

Bisher erhielten rund 6 Millionen Menschen in Äthiopien dank der Arbeit der Organisation die Chance für ein selbstbestimmteres Leben. Unter anderem wurden über 2.400 Wasserstellen (Pumpbrunnen und Quellfassungen), mehr als 430 Schulen, 86 Gesundheitsstationen und 15 Polikliniken gebaut; über 350.000 Menschen haben an einer Alphabetisierungskampagne teilgenommen. Nahezu 90.000 Frauen erhielten hauswirtschaftliche Weiterbildungsmaßnahmen und 27.000 Frauen haben an Mikrokreditprogrammen teilgenommen. Rund 55.000 Kilometer Stein- bzw. Erdwälle wurden im Kampf gegen Erosion gebaut und 227 Millionen Baumsetzlinge verteilt. Über 450.000 Schülerinnen und Schüler werden pro Jahr in den von Menschen für Menschen gebauten Schulen unterrichtet.

Kurzvideo „DIE Wette- Karlheinz Böhm und DU“ unter https://youtu.be/YZDZWxO5Gck

Einfaches Spenden per Easy-Tool auf www.DIEWette2018.de und www.thebet2018.eu

Teilen: #DIEWette2018 #Thebet2018

Über Menschen für Menschen

Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 36 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“. Die Stiftung trägt seit 1993 durchgängig das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit rund 700 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier: www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto Stiftung Menschen für Menschen Stadtsparkasse München IBAN: DE64701500000018180018 SWIFT (BIC): SSKMDEMM Online: www.menschenfuermenschen.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Stiftung Menschen für Menschen
Textquelle:Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17459/3943787
Newsroom:Die Stiftung Menschen für Menschen
Pressekontakt:Stiftung Menschen für Menschen
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München
Germany
E-Mail: wette@menschenfuermenschen.org
Lisa.Kerscher@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-61
Fax: +49 89 383979-70

Weitere interessante News

„Wir stehen vor Verteilungskonflikten“ Frankfurt am Main (ots) - Mildtätige Angebote wie die ehrenamtlich organisierten Tafeln müssten in unserem Land eigentlich überflüssig sein. Deutschland ist ein Sozialstaat, es gibt ein Grundrecht auf ein menschenwürdiges Auskommen, stellt der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar fest. Doch immer wieder drohe die Gefahr, dass die Ärmsten und Schwächsten in unserer Gesellschaft gegeneinander ausgespielt werden - wie aktuell bei der Debatte um die Essener Tafel. Dabei führen Fehlentwicklungen und...
Deutscher Nachbarschaftspreis 2018: Bewerbungsphase für herausragende … Berlin (ots) - Die nebenan.de Stiftung startet heute, am 2. Mai 2018, die Bewerbungsphase für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2018. Zum zweiten Mal zeichnet die Stiftung damit engagierte Nachbarn und nachbarschaftliche Projekte auf Länder- und Bundesebene aus, die sich für ein offenes, solidarisches und demokratisches Miteinander einsetzen. Der Deutsche Nachbarschaftspreis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer und ist mit über 50.00...
Diese Veränderungen weisen auf die Alzheimer-Krankheit hin Düsseldorf (ots) - Jedes Jahr werden 200.000 Menschen mit der Volkskrankheit Alzheimer diagnostiziert. Insgesamt 61 Prozent der über 70-Jährigen treibt die Sorge vor der Alzheimer-Krankheit um. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Die AFI informiert deshalb über Symptome, die auf eine Erkrankung hinweisen können: - Gedächtnislücken - Schwierigkeiten beim Planen und Problemlösen - Prob...
Rotes Kreuz und Novo Nordisk kündigen zukunftsweisende Partnerschaft zur Versorgung … Mainz/Kopenhagen (ots) - Weltweit sterben heute mehr Menschen an chronischen nicht-übertragbaren Krankheiten als an Infektionskrankheiten.(1) Dies spiegelt sich jedoch nicht in den Gesundheitsressourcen wider, insbesondere nicht in humanitären Krisengebieten. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), das Dänische Rote Kreuz (Danish Red Cross, DRC) und Novo Nordisk kündigten heute eine Partnerschaft an, um der Zunahme chronischer Erkrankungen von Millionen Menschen in humanitären Kriseng...
„Unsere Haltung hat sich nicht geändert“ Berlin (ots) - "In einem Pressegespräch hat bpa-Präsident Bernd Meurer darauf hingewiesen, dass auch der bpa eine bessere Bezahlung der Mitarbeiter begrüßt. Nicht umsonst hat der bpa-Arbeitgeberverband sich mit eigenen Arbeitsvertragsrichtlinien auf den Weg gemacht. Um zu Tarifverhandlungen aufzurufen, brauchen wir keine Pressekonferenz. Wir wissen, wo ver.di zu erreichen ist, umgekehrt gilt das seit Jahren auch. Es ist uns aber auch klar, dass der Organisationsgrad bei ver.di nicht dafür sprich...
Digitale Identität für geflüchtete Menschen: UNO-Flüchtlingshilfe auf der re:publica … Bonn (ots) - Die UNO-Flüchtlingshilfe, der Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR), behandelt gemeinsam mit IBM auf der re:publica 2018 die Themen digitale Identität und Digitalisierung für geflüchtete Menschen. Die re:publica ist die größte Konferenz über Digitalisierung und Gesellschaft in Europa. Auf dem Stand der UNO-Flüchtlingshilfe finden in einem UNHCR-Zelt dazu vom 2. bis 4. Mai Vorträge, Diskussionen und Workshops statt. Internationale Experten bieten den Teilne...
Vom 29. Juli bis 4. August 2018: Einladung für junge Leukämiepatienten zum achten … München (ots) - - Philipp Lahm: "Es ist ein tolles Gefühl, Kinder so glücklich machen zu können." - José Carreras: "Philipp ist seit vielen Jahren ein guter und verlässlicher Partner. Er setzt sich mit vielen Projekten authentisch für das Wohl von Kindern und Jugendlichen ein." - Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: "Für die José-Carreras-Leukämie-Stiftung ist das Camp ein Herzensprojekt." - Die Teilnahme ist dank der Spenden für die José Carreras...
„Ihre Meinung“: Heimat – Wer gehört dazu? Köln (ots) - Der Begriff "Heimat" ist eingezogen in die politische Debatte. Galt "Heimat" lange Zeit als verstaubt und rückwärtsgewandt, will die Politik mit dem Begriff nun Identität stiften und Orientierung bieten. In NRW gibt es schon seit letztem Jahr ein Heimatministerium, nun haben wir auch eines auf Bundesebene. Allein in NRW sind bis zum Jahr 2022 113 Millionen Euro für die Heimatpflege eingeplant. Das Geld soll laut der zuständigen Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) nicht nur der P...
Cem Özdemir im CDU und SPD sind in „dramatisch schlechtem Zustand“ Hamburg (ots) - Zum Start der Großen Koalition appelliert der Grünen-Politiker Cem Özdemir an Union und SPD, ihre Verantwortung für die innere Sicherheit Deutschlands wahrzunehmen. "Das Ansehen des Staates erodiert in breiten Schichten der Bevölkerung. Dafür tragen vor allem Union und SPD die Verantwortung", sagte Özdemir in einem Interview mit dem stern. "Mehr Polizisten auf der Straße, schnellere Gerichtsentscheidungen. All das brauchen wir. Das haben die Parteien der GroKo über Jahre sträflic...
ARD radiofeature im Mai: „Spekulation mit Bauland – Ein Feature über ein lukratives … Köln (ots) - In deutschen Großstädten fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Die Mieten steigen wie auch die Preise für Eigentumswohnungen und ein Ende ist nicht in Sicht. Gebaut wird innerstädtisch derzeit zwar viel, doch das Bauland reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken. Ein Grund dafür sind Spekulanten, die Baugrundstücke als Investitionsobjekt aufkaufen, ohne darauf tatsächlich zu bauen. Innerhalb weniger Jahre lassen sich so Gewinne von mehr als 100 Prozent erzielen. Fast ohne Risiko und daz...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.