bpa Sachsen-Anhalt bringt bessere Bezahlung von Pflegekräften auf den Weg

26. März 2018
bpa Sachsen-Anhalt bringt bessere Bezahlung von Pflegekräften auf den Weg

Magdeburg (ots) – Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) in Sachsen-Anhalt spricht sich für die Einführung verbindlicher Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) aus. Das Vorhaben wurde bei der Mitgliederversammlung in Magdeburg vorgestellt. „Die Politik fordert höhere Löhne in der Pflege; der bpa unterstützt die Gehaltssteigerungen und spricht sich mit einem eindeutigen Votum für die zügige Einführung und Refinanzierung der Arbeitsvertragsrichtlinien in Sachsen-Anhalt aus. Voraussetzung für die Anwendung der Richtlinien ist eine Steigerung der Pflegevergütung. Die Verbesserung der Bezahlung der Pflegekräfte führt damit zu einer Verteuerung der Pflege“, erklärt Sabine Kösling, Landesvorsitzende des bpa Sachsen-Anhalt.

Die AVR sind bundeseinheitliche Regeln mit länderspezifischen Lohntabellen. Sie verkörpern den Tarif der Mitgliedseinrichtungen des bpa Arbeitgeberverbandes und ebnen den Weg zu höheren Gehältern für Pflegekräfte in Pflegediensten und -heimen. Die in ihnen formulierten Mindestbedingungen bilden die Grundlage für ein transparentes und auf der Höhe der einschlägigen Branchentarife angesiedeltes Entlohnungssystem für Mitglieder des bpa. „Die privaten Träger des bpa haben sich ihrer Verantwortung gestellt. Jetzt erwarten wir, dass die Politik erklärt, wo das Geld herkommt, um die geforderten Lohnsteigerungen zu refinanzieren. Die Träger erwarten die Unterstützung bei der Durchsetzung höherer Gehälter und die Anerkennung durch die Kostenträger, die Pflegekassen und die Sozialhilfeträger. Die Bürger und Angehörigen erwarten ebenso eine Antwort, wer die Kosten trägt. Jetzt muss sich zeigen, ob alle zu ihrem Wort stehen und Taten folgen und ob Pflegekräften sowie deren Einrichtungen zur Durchsetzung verholfen wird“, erläutert Kösling.

Bei der Mitgliederversammlung in Magdeburg stellte Dr. Sven Halldorn, Geschäftsführer des bpa Arbeitgeberverbandes, zunächst die Arbeitsvertragsrichtlinien und Vergütungsanlagen für Sachsen-Anhalt vor. Anschließend gingen die bpa-Geschäftsführer Herbert Mauel und Bernd Tews auf die Anwendung in stationären Einrichtungen und ambulanten Diensten ein.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast 400 in Sachsen-Anhalt) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Quellenangaben

Textquelle:bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17920/3900925
Newsroom:bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Pressekontakt:Für Rückfragen: Annette Turré und Daniel Heyer
Landesbeauftragte des
bpa
Tel.: 0391-24358630

Weitere interessante News

Aktuelles zur Mitarbeiterentsendung in die USA: BDAE bietet exklusives Whitepaper -- zum Whitepaper http://ots.de/5lbUz3 -- Hamburg (ots) - Präsident Trumps viel bemühter Ausspruch "America First" hat in deutschen Unternehmen und insbesondere bei Global-Mobility-Verantwortlichen für Verunsicherungen gesorgt. Und zwar zu Recht. In der Tat wird es für Firmen, die Standorte in den USA unterhalten oder gründen wollen, zunehmend schwer, Personal in die Vereinigten Staaten zu entsenden. Neben strengeren gesetzlichen Vorschriften bereitet vor allem die kostspielige Erlangung der Auf...
Q_PERIOR – Great Place to Work: Sprung auf Platz 11 München (ots) - Die Business- und IT-Beratung Q_PERIOR zählt erneut zu den 100 besten Arbeitgebern Deutschlands. Bei der Preisverleihung gestern Abend in Berlin erhielt das Beratungsunternehmen bereits zum sechsten Mal die begehrte Auszeichnung "Great Place to Work". "Wir freuen uns sehr, dass wir einen tollen 11. Platz erreicht haben und bedanken uns herzlich bei unseren Mitarbeitern für diese Auszeichnung, die für uns sowohl Anerkennung als auch Ansporn ist", sagt Karsten Höppner, CEO von Q_PE...
„Game of Thrones ist nichts dagegen“ Köln (ots) - Arbeit an der Arbeitgebermarke heißt heute den Dialog mit Bewerbern und Mitarbeitern professionell zu führen - auch öffentlich. Deutschen Arbeitgebern steht hier noch ein langer Weg bevor. Das zeigt die aktuelle Studie "Arbeitgeber im Kandidatendialog" der Kölner Unternehmensberatung Employer Telling, für die die Autoren Manfred Böcker und Sascha Theisen rund 1.300 auf kununu veröffentlichte Arbeitgeberstatements untersucht haben. Wenn Unternehmen überhaupt auf der Arbeitgeberbewert...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.