Bundeskartellamt wirft Facebook Missbrauch bei der Datensammlung vor

26. März 2018
Bundeskartellamt wirft Facebook Missbrauch bei der Datensammlung vor

Berlin (ots) – Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, wirft Facebook missbräuchliches Verhalten beim Sammeln von Daten vor. „Wir gehen nach derzeitigem Stand davon aus, dass Facebook sich zumindest beim Sammeln und Verwerten von Daten aus Drittquellen außerhalb von Facebook missbräuchlich verhält“, sagte Mundt dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe).

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Quellenangaben

Textquelle:Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/2790/3901368
Newsroom:Der Tagesspiegel
Pressekontakt:Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Weitere interessante News

Thomas Hölck: Antrag ist schlecht durchdacht Kiel (ots) - TOP 9: Versorgung mit Sand und Kies sicherstellen (Drs-Nr.: 19/593) Bereits 2001 befasste sich der Landtag mit der Sicherung der Versorgung der schleswig-holsteinischen Bauwirtschaft durch den Rohstoff Kies (Antrag: Drs. 15/1250 der FDP-Fraktion). Damals wurde eine Gesamtfläche von geologisch erfassten Lagerstätten und Vorkommen von etwa 7 % der Landesfläche (1.100 km2) durch das damalige Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Verkehr angegeben. Eine vorsichtige Prognose des Mi...
Eurowings legt Langstreckenziele ab Düsseldorf fest Düsseldorf (ots) - Der Lufthansa-Ableger Eurowings will mit seiner ab Herbst in Düsseldorf stationierten Flotte von sieben Langstreckenjets vorrangig Ferienziele direkt ansteuern. Dies berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Unternehmenskreisen. Danach wird Eurowings mit dem Winterflugplan zusätzlich zu den Zielen New York, Miami (Florida) und Fort Myers (Florida) auch noch diese Ziele anfliegen: vier Flughäfen in der Dominikanischen Republik, Havanna und Varadero in...
Nach Air-Berlin-Pleite klagen 2000 Piloten und Flugbegleiter Bielefeld (ots) - Nach der Insolvenz Air Berlins klagen nahezu 2000 Piloten, Flugbegleiter und Bodenkräfte beim Arbeitsgericht in Berlin. »Seit dem 1. Dezember sind bei uns 1889 Verfahren eingegangen«, sagte Gerichtssprecherin Dr. Andrea Baer dem Westfalen-Blatt (Mittwochsausgabe). Die Klagen richteten sich gegen Air Berlin und den Insolvenzverwalter. Die Klageflut sei so enorm, dass das Gericht Großkanzleien gebeten habe, die Schriftsätze nicht zu faxen, weil sonst die Faxgeräte für Tage blocki...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.