POL-SU: Falsche Polizisten – Banker rettet die Ersparnisse einer 82-Jährigen

16. April 2018
POL-SU: Falsche Polizisten – Banker rettet die Ersparnisse einer 82-Jährigen

Polizei / Polizeimeldungen -

Niederkassel (ots) – Am Freitagmittag (13.04.2018) meldete sich der Mitarbeiter einer Bank in Niederkassel-Ranzel bei der Polizei und schilderte, dass eine 82-jährige Kundin einen fünfstelligen Geldbetrag abheben wollte. Das kam dem 34-jährigen Bankkaufmann verdächtig vor, da die Kundin in der Regel keine hohen Bargeldbeträge abholt. Er vereinbarte die Übergabe des Geldes für Montag und verständigte die Polizei. Eine Troisdorfer Streife suchte die Dame in ihrer Wohnung in Niederkassel auf, um den Sachverhalt aufzuklären. Gegenüber den Polizisten gab die Seniorin an, dass sie am Morgen von einem Mann angerufen worden sei, der sich am Telefon als Kriminalbeamter aus Köln ausgegeben hatte. Er hatte ihr aufgetragen, ihr Geld von dem Bankkonto abzuheben, weil eine ausländische Tätergruppe es auf ihre Ersparnisse abgesehen habe. Der falsche Polizist am Telefon drängte auf absolute Verschwiegenheit, daher hatte die 82-Jährige sich aus Angst niemanden anvertraut. Während die Polizisten mit der Niederkasselerin sprachen, klingelt das Telefon. Die Telefonnummer des Anrufers wurde nicht angezeigt. Einer der Beamten nahm das Gespräch entgegen und gab sich mit verstellter Stimme als die 82-Jährige aus. Anrufer war tatsächlich einer der Täter, der den Sachstand erfragen wollte. Der Polizist lenkte das Gespräch dahingehend, dass das Bargeld zu Hause abholbereit sei. Möglicherweise hatten die Täter etwas geahnt, da bis jetzt niemand zur Geldübergabe an der Wohnanschrift erschienen war. Ältere Menschen werden zunehmend von Unbekannten angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben und hierbei die Rufnummer örtlicher Polizeidienststellen, des BKA oder gar die Rufnummer 110 mit einer Ortsvorwahl im Telefondisplay erscheinen lassen. Die falschen Polizeibeamten schildern z. B. die Festnahme ausländischer Einbruchsbanden, bei denen Listen möglicher Einbruchsopfer gefunden wurden. Sie fordern die Opfer auf, Wertgegenstände und Bargeld „vorübergehend“ und nur zum Schutz an einen vermeintlichen Kollegen zu übergeben. Sie geben den Opfern vor, dass diese zur Mithilfe verpflichtet seien, um die „Täter“ festnehmen zu können. In manchen Fällen werden die Opfer dazu gebracht, ihr gesamtes Vermögen von der Bank nach Hause zu holen, da Bankangestellte zu den angeblichen Mittätern gehören sollen. Durch mehrere, stundenlange und sogar tagelange Telefonanrufe erhöhen die Anrufer den psychischen Druck auf ihre Opfer, damit diese keinen klaren Gedanken mehr fassen können. Die Täter gehen vollkommen skrupellos und erfindungsreich vor, je nach mentaler Verfassung des Opfers und dessen Reaktionen. Sie fordern sie teilweise auf, nur noch über das Handy zu telefonieren. Der Telefondruck dauert so lang an, bis Bargeld und Wertgegenstände an der Wohnungstür oder auf der Straße übergeben oder an einem vereinbarten Ort abgelegt wurden. Im Telefondisplay erscheint die Nummer der Polizei oder einer anderen Behörde Über ausländische Telefondienstanbieter sind die Täter in der Lage, jede beliebige Rufnummer im Display des Angerufenen einzublenden. Die Nummer auf dem Telefondisplay liefert daher lediglich einen Anhaltspunkt, wer der Anrufer sein kann. Sie ist keineswegs eine sichere Identifikationsmöglichkeit. Wenn Sie selbst angerufen werden: – Falls Sie in Ihrem Telefondisplay die Rufnummer der Polizei (110) ggf. mit einer Vorwahl sehen sollten, dann handelt es sich nicht um einen Anruf der Polizei. – Bei einem Anruf der Polizei erscheint nie die Rufnummer 110 in Ihrem Telefondisplay. – Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus, lassen Sie sich den Namen nennen und wählen Sie selbst die 110. Schildern Sie der Polizei den Sachverhalt. Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten. – Öffnen Sie unbekannten Personen niemals die Tür oder ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu. – Übergeben Sie unbekannten Personen NIEMALS Geld oder Wertsachen, auch nicht Boten oder angeblichen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten. – Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere interessante News

POL-PDLU: ungeklärte Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht Maxdorf (ots) - Rund 500 EUR Schaden entstehen am 20.04.2018 zwischen 11:20 Uhr und 11:50 Uhr bei einer Verkehrsunfallflucht in der Hauptstraße in Maxdorf. Der Geschädigte stellt seinen PKW, ein grauer BMW X3, mit Ludwigshafener Kennzeichen gegenüber dem Anwesen Hauptstraße 1d in Maxdorf ab. Nach der Rückkehr vom Einkaufen bemerkt er, dass sein linker Außenspiegel offensichtlich beim Vorbeifahren beschädigt wurde. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten ...
POL-SU: Motorradfahrers zieht sich bei Alleinunfall schwere Verletzungen zu Ruppichteroth-Ennenbach (ots) - Am heutigen Tag um 15:55 Uhr wurde die Polizeileitstelle über einen Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer in Ruppichteroth-Ennebach. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen befuhr ein 76jähriger Solinger mit einem Motorrad die Straße Ennenbach aus Eitorf kommend in Richtung Ruppichteroth. In einer Linkskurve verlor der Fahrer, aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet nach rechts in den Straßengr...
POL-TUT: (Dornhan) Porsche-Fahrer von der Straße abgekommen Dornhan (ots) - Ein 59-jähriger Porsche-Fahrer ist am Dienstag, gegen 12.15 Uhr, auf der Landesstraße 412 zwischen Weiden und Marschalkenzimmern aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen. In der Folge schrammte der Porsche ein Verkehrszeichen und fuhr ungebremst rund 300 Meter über eine Ackerfläche. Der Wagen kam letztendlich in einem angrenzenden Wald zum Stehen. Der 59-Jährige wurde zur Beobachtung ins Klinikum eingeliefert. Der entstandene S...
POL-HI: Einbruch in Einfamilienhaus Hildesheim (ots) - Sarstedt (TK) In der Zeit von Freitag, 20.04.18, 15.00 Uhr, bis Samstag, 21.04.18, 15.10 Uhr, kam es in der Ostertorstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. In dieser Zeit nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit der Hauseigentümer, um in das Haus einzubrechen. Dazu hebelten sie ein Badezimmerfenster an der Gebäuderückseite auf, drangen dann in das Haus ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten nach Diebesgut. Entwendet wurden na...
POL-OG: Rust – Drogen aufgefunden Rust (ots) - Ein 18-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag dabei ertappt, wie er Haschisch in einen Freizeitpark schmuggeln wollte. Nachdem der junge Mann bereits bei der Einlasskontrolle aufgeflogen war, musste er sich bei einer anschließenden Durchsuchung seines Fahrzeugs durch hinzugerufene Beamte des Polizeireviers Lahr für einen üppigen Vorrat gleichrangigen Stoffs verantworten. Gegen ihn wird nun wegen Anbau, Herstellung und Verdacht des Handels mit Haschisch ermittelt. D...
POL-FR: Hochschwarzwald, Schluchsee, Dresselbacher Weg, Drogen im Straßenverkehr Freiburg (ots) - Am 17.04.2018, um 21.30 Uhr, befuhr ein 35-jähriger, italienischer Staatsbürger mit seinem Pkw die Kirchsteige in Schluchsee und bog dann in den Dresselbacher Weg ein, wo er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei der Kontrolle wurden drogenspezifische Ausfallerscheinungen festgestellt. Da ein durchgeführter Urintest positiv verlief, musste dem Fahrer in einer Klinik eine Blutprobe entnommen werden. Da der Fahrzeugführer nicht im Bundesgebie...
POL-TUT: (Neuhausen ob Eck) Gegen Betongartenmauer gefahren anschließend geflüchtet Neuhausen (ots) - Ein Mercedes-Fahrer verlor am Sonntagmorgen, gegen 06.45 Uhr, in der Mühlheimer Straße die Herrschaft über seinen Geländewagen, kam links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Betongartenmauer. Durch den wuchtigen Aufprall brach die Vorderachse. Vom nicht mehr fahrbereiten Pkw entfernte der Fahrer nach Zeugenausaussagen beide Kennzeichen und flüchtete anschließend zu Fuß über ein angrenzendes Wiesengrundstück. Die Ermittlunge...
POL-NB: Verkehrsunfall auf der BAB 20, Höhe Straßburg mit Sachschaden BAB 20, Höhe Straßburg (ots) - Am 18.04.2018 gegen 02:15 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 20, Höhe Straßburg in Fahrtrichtung Lübeck ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 25-jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die BAB 20 in Fahrtrichtung Lübeck, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen eine Schutzplanke stieß und in der Bankette zum Stehen kam. Während der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten des Autobahnv...
POL-OG: Offenburg – Mutmaßliche Diebestour endet hinter verschlossenen Türen Offenburg (ots) - Mithilfe von Videoaufzeichnungen sind Beamte des Polizeireviers Offenburg am Montag einem mutmaßlichen Dieb auf die Schliche gekommen. Der 26-Jährige soll sich nach bisherigen Ermittlungen innerhalb von etwa drei Stunden drei Mal an der Warenauslage eines Drogeriemarkts in der Hauptstraße vergriffen haben, ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen. Erstmals soll sich der junge Mann kurz nach 10 Uhr mit diversen Elektroartikeln eingedeckt haben. Um 10.27 U...
POL-DA: Silozug verunglückt in der AS Sandhofen Mannheim/ Viernheim (ots) - Am Mittwoch (19.04.) gegen 18:15 Uhr verunfallte auf der Bundesautobahn 6 in der Anschlussstelle Sandhofen in Fahrtrichtung Kaiserslautern ein mit 25 Tonnen Flugasche beladener Silotanklastzug. Der 29jährige Fahrer aus Hof verlor aus bislang ungeklärter Ursache im Kurvenbereich der Abfahrt die Kontrolle über den Silozug. Dieser kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und kippte über die Leitplanken in die Böschung, wo er auf der Seite ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/3917594
© Copyright 2017. IT Journal.