FW-Heiligenhaus: Jugendfeuerwehr Heiligenhaus gewinnt Völkerballturnier (Meldung 11/2018)

16. April 2018
FW-Heiligenhaus: Jugendfeuerwehr Heiligenhaus gewinnt Völkerballturnier (Meldung 11/2018)

Polizei / Polizeimeldungen -

Heiligenhaus (ots) – Für die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus hätte die erste Veranstaltung mit Wettkampfcharakter auf Kreisebene in diesem Jahr nicht besser laufen können. Zum ersten Mal richtete die Kreis-Jugendfeuerwehr ein Völkerballturnier aus – direkt landete das Team 2 aus Heiligenhaus ganz oben auf dem Treppchen. Doch auch die beiden anderen Teams schnitten gut ab und holten sich den 3. und den 10. Platz.

Insgesamt traten in Wülfrath 13 Mannschaften aus neun verschiedenen Städten in zwei Gruppen an, um den großen Wanderpokal zu erobern. Den „Henkelpott“ hatte die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus letztes Jahr zu ihrem 45-jährigen Jubiläum gestiftet. Nachdem die Erkrather die letzte Kreisveranstaltung – das Fußballturnier gewinnen konnten, ging es nun darum, wer dieses Mal den Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Drei Teams traten für die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus an; mehr als alle anderen Städte, die maximal zwei Mannschaften ins Rennen schickten. Von der Besetzung her wollte man die Teams eher ausgeglichen gestalten, was auch gut gelang, wie der Turnierverlauf noch zeigen sollte.

Der Start war etwas holprig. Beide Mannschaften in Gruppe 1 verloren ihre Auftaktspiele. Nur Team 2 in der zweiten Gruppe startete mit einem Sieg. Doch danach wurde es zumindest für Team 1 besser. Im innerstädtischen Duell gewann man gegen die eigenen Kameradinnen und Kameraden von Team 3. Auch Team 2 siegte in der anderen Gruppe weiter. Team 3 musste leider noch zwei weitere Niederlagen einstecken. Erst am Ende der Gruppenphase steigerte man sich und holte noch ein Unentschieden und einen Sieg. Das reichte dann für den 10. Platz in der Gesamtwertung.

Team 2 konnte weiter punkten und setzte sich als Gruppenerster durch. Im letzten Gruppenspiel gegen Hilden ging es um den Gruppensieg. Ein umstrittenes Unentschieden reichte für den ersten Platz in Gruppe 2. Man sah sich eigentlich als Sieger, doch die Schiedsrichterin wertete das Spiel als Unentschieden. Es reichte dennoch für den Gruppensieg, was gleichbedeutend war mit dem direkten Finaleinzug.

Team 1 hatte noch ein Unentschieden zu verbuchen gegen Erkrath, dem späteren Gruppensieger. Ansonsten gab es nur Siege, was für den zweiten Platz in der Gruppe 1 reichte und dem Spiel um Platz 3.

Die Platzierungsspiele wurden ab Platz 7 ausgespielt. Das Feld in der Halle wurde vergrößert. Statt drei Spielen parallel gab es nur noch ein Spiel. Team 2 konnte dann im kleinen Finale gegen Hilden einen ungefährdeten Sieg einfahren und eroberte so das Treppchen und Platz 3.

Die Spannung stieg, denn nun ging es im Finale gegen Erkrath um Platz 1 und um den Turnier-Gesamtsieg. Es war eine Neuauflage des Finals aus dem Fußballturnier des letzten Jahrs, das die Erkrather knapp gewinnen konnten. Damals entführten sie den Pokal aus Heiligenhaus. Auch dieses Mal gingen die Düsselstädter als Favorit in das Spiel. Im Gegensatz zu den Heiligenhausern, die ausgeglichene Teams bildeten, hatten sie eine Best-of-Mannschaft mit ihren stärksten Spielern zusammengestellt.

Es schien zunächst so, als würden sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Schnell nahmen sie einige Heiligenhauser Spieler aus dem Feld und gingen in Führung. Doch die Niederberger kämpften sich zurück ins Spiel und behielten am Ende die Nerven. Als der Erkrather König kurz vor Schluss ins Feld musste, konnte der Sieg mit einem Körpertreffer perfekt gemacht werden – Jubel und ausgelassene Freude waren die unmittelbaren Reaktionen auf den Turniersieg. Auch die anderen Mannschaften aus Heiligenhaus freuten sich zusammen mit ihren Kameradinnen und Kameraden über den Turniersieg.

Nach der Überreichung der Urkunde und des Wanderpokals kannte die Freude kein Halten mehr. Freudestrahlend rissen die Sieger den Pott in die Höhe. Der süße Inhalt verteilte sich in der ganzen Halle, aber das tat dem ungehemmten Jubel keinen Abbruch.

„Die mannschaftliche Geschlossenheit hat heute den Ausschlag gegeben. Ich freue mich für alle Teams, vor allem natürlich für die Siegermannschaft. Es ist ein schönes Gefühl, dass wir den Pokal bis zur nächsten Kreisveranstaltung wieder bei uns behalten dürfen“, lobte Betreuer Christian Frisch die Jugendlichen.

Die Idee, in diesem Jahr ein Völkerballturnier auszurichten, entstand im letzten Jahr nach dem Fußballturnier in Heiligenhaus. Da inzwischen einige Städte im Kreis bereits ab zehn Jahren Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufnehmen, wird der Altersabstand zwischen den jüngsten und ältesten Mitgliedern immer größer. Beim Fußball spielt der Alters- und Größenunterschied eine bedeutende Rolle und sorgt für Frust bei den Jüngeren.

Daher entschied man sich für eine Premiere, um dem Problem zu begegnen. Völkerball kann auch von kleinen wendigen Personen gut gespielt werden. Es gibt keinen direkten Körperkontakt oder unmittelbare Zweikämpfe. Eine gute Idee, wie am Ende alle Beteiligten anerkennen mussten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Heiligenhaus
stv. Stadtjugendfeuerwehrwart
Christian Frisch
Mobil: 0172 4620906
E-Mail: c.frisch@jf-heiligenhaus.de
http://www.fw-heiligenhaus.de/
http://www.facebook.de/fwheiligenhaus

Original-Content von: Feuerwehr Heiligenhaus, übermittelt durch news aktuell

Weitere interessante News

POL-UL: (UL) Laichingen – Durch Gitterbox verletzt / Bei einem Arbeitsunfall wurde am Sonntag in Machtolsheim ein Mann verletzt. Ulm (ots) - Nach ersten Ermittlungen der Polizei arbeitete ein 35-Jähriger kurz nach 15 Uhr in der Halle einer Firma in der Industriestraße. Er kleidete Gitterboxen mit Folien und Kartons aus. Hinter ihm arbeitete ein 32-Jähriger mit einem Hubwagen. Er wollte von drei aufeinander gestapelten Gitterboxen die obersten zwei herunternehmen. Dabei kippten die Boxen nach vorne. Die obere Gitterbox fiel dem 35-Jährigen in den Rücken und drückte ihn gegen eine andere Box. ...
POL-UL: (UL) Illerrieden – Biker im Graben / Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Donnerstag bei Illerrieden. Ulm (ots) - Der 45-Jährige kam kurz vor 22 Uhr auf der Fahrt von Oberkirchberg her. Unterwegs überholte er zwei Autos. Beim Einscheren bremste der Motorradfahrer. Er kam mit seiner Maschine deshalb von der Straße ab und landete im Graben. Hier blieb er schwer verletzt liegen. Der Rettungsdienst brachte den Biker ins Krankenhaus. Ein Abschlepper holte seine Suzuki. An der war Sachschaden von rund 1.000 Euro entstanden, schätzt die Polizei. Sie rät: Körperliche Fitne...
POL-FR: Rheinfelden: Senior wird von Taxi umgefahren und erheblich verletzt Freiburg (ots) - Rheinfelden: Senior wird von Taxi umgefahren und erheblich verletzt Am Dienstagmittag ist ein 78 Jahre alter Mann von einem Taxi angefahren und erheblich verletzt worden. Der 41-jährige Fahrer eines Taxis hielt gegen 12.30 Uhr halbseitig auf dem Fußweg im Bereich einer Grundstückszufahrt in der Elsa-Brandström-Straße an und ließ seinen 78-jährigen Fahrgast hinten links aussteigen. Dieser ging anschließend hinter dem Taxi durch in Richt...
POL-HAM: Einbruch in Büroräume Hamm-Mitte (ots) - Unbekannte brachen in der Zeit von Dienstag, 17. April, 21.45 Uhr, und Mittwoch, 18. April, 7 Uhr, in Büroräume einer sozialen Einrichtung an der Dortmunder Straße ein. Sie hebelten mehrere Türen auf und durchwühlten Schränke und Schubladen. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (ba) Rückfragen bitt...
POL-EU: Schwangere Frau schwerverletzt 53919 Weilerwist (ots) - Ein Mann (30) aus Heinsberg befuhr am Dienstag (16.53 Uhr) die Landstraße 163 von Swisttal kommend und wollte nach links auf die Autobahn 61 abbiegen. Dabei übersah er eine Frau (28), die ihm entgegen kam. Er kam zum Frontalzusammenstoß. Das Auto der Frau wurde gegen einen wartenden Lkw geschleudert. Der Mann verletzte sich leicht. Die Frau, die schwanger ist, kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Euskirche...
POL-MFR: (586) Mit Messer bedroht – Polizeibeamtin gibt Warnschuss ab Ansbach (ots) - Am Montagabend (16.04.2018) bedrohte ein Mann in einem Ansbacher Klinikum Polizeibeamte mit einem Messer. Nach der Abgabe eines Warnschusses gelang die Festnahme. Gegen 21:15 Uhr teilte ein Mitarbeiter des Klinikums in der Feuchtwanger Straße der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass ein Patient das Pflegepersonal mit einem Messer bedrohen würde. Beim Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Ansbach hatte sich der 52-jährige Patient i...
POL-PDLD: A65 Landau. Nötigung auf der Autobahn A65 Landau (ots) - A65 Landau Süd. Ziemlich genau um 14:25h, blockierte am Mi., 18.04.18, ein PKW Fahrer mit seinem weißen Teslar S Modell einen Sattelzugfahrer auf der A65 in Höhe Landau Süd in Rtg. Lu. Der Teslar Fahrer setzte sich mit verminderter Geschwindigkeit abwechselnd vor und neben den Sattelzug. So entstand für einige Zeit eine Blockade, auch für andere Verkehrsteilnehmer, die dadurch gezwungen wurden dieselbe verminderte Geschwindigkeit fahren zu mü...
POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, den 17.04.2018 Offenbach (ots) - Bereich Offenbach 1. Seat Leon geklaut - Offenbach (fg) Autodiebe entwendeten am Montag einen in der Wilhelmstraße geparkten schwarzen Seat Leon; der Besitzer, ein 69-jähriger Offenbacher, fand gegen 19.30 Uhr lediglich eine leere Parklücke vor. Um 13 Uhr hatte er seinen schwarzen Leon in der Wilhelmstraße in Höhe der Hausnummer 66 geparkt. Am Kleinwagen waren Frankfurter Kennzeichen mit der Ziffernfolge 9981 angebracht. Hinweise zum Diebstahl oder...
POL-DA: Kelsterbach: Mit 2,67 Promille bei Rot über die Ampel Kelsterbach (ots) - Weil er zuvor das Rotlicht einer Ampel missachtete, stoppten Polizeibeamte in der Nacht zum Montag (16.04.) gegen 2.00 Uhr in der Bergstraße einen 36 Jahre alten Autofahrer. Rasch bemerkten die Ordnungshüter, dass der Wagenlenker erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend 2,67 Promille an. Der Wagenlenker musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, sein Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt. I...
ZOLL-E: Fahndungsjahr 2017 – das Zollfahndungsamt Essen zieht Bilanz 2 Dokumente2018_04_19PMFahndungsjahr2017-ZollfahndungEssenziehtBilanz.pdfPDF - 327 kB2018_04_19ZFAEssen-Jahresstatistik2017.pdfPDF - 391 kBEssen//Münster/Dortmund/Moers/Düsseldorf/Aachen/Köln/Kleve/Nordhorn/Bad Bentheim/Osnabrück/Paderborn/OWL/Sauerland (ots) - Fahndungsjahr 2017 - das Zollfahndungsamt Essen zieht Bilanz Essen//Münster/Dortmund/Moers/Düsseldorf/Aachen/Köln/Kleve/Nordhorn/Bad Bentheim/Osnabrück/Paderborn/OWL/Sauerland "Ein herausragend...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116231/3918098
© Copyright 2017. IT Journal.