FDP-Chef Lindner nennt Islam-Debatte „überflüssig“

16. März 2018
FDP-Chef Lindner nennt Islam-Debatte „überflüssig“

Düsseldorf (ots) – FDP-Chef Christian Lindner hat die von Innenminister Horst Seehofer (CSU) neu angeschobene Islam-Debatte als „überflüssig“ bezeichnet. „Diese Debatte lenkt ab und ist überflüssig“, sagte Lindner der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Weder verlangt irgendwer die Übernahme islamischer Sitten, noch ist das Christentum Staatsreligion.“ Horst Seehofer solle seine Energie lieber reservieren, um die von der Union verursachten Probleme der Flüchtlingspolitik zu lösen, sagte Lindner.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3892926
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Neue Bundesregierung vereidigt Koalition auf Bewährung Thomas Seim Bielefeld (ots) - Deutschland hat eine neue Regierung. Es war der Tag der Kanzlerwahl. Es war - noch einmal - auch der Tag des Bundespräsidenten. Die Bundesregierung, so mahnte Frank-Walter Steinmeier, müsse verlorenes Vertrauen zurückgewinnen. Das ist richtig. Man kann dieser neuen Großen Koalition nur dringend anraten, nicht wieder in die tradierten Verhaltensweisen des alten Politikmanagements der alten Koalitionen zurückzufallen. Das zu verhindern, ist Aufgabe Angela Merkels. Präsidiales Mod...
Heilbronner Stimme: Engholm kritisiert Jusos: Die SPD war und ist keine Neinsager-Partei Heilbronn (ots) - Der ehemalige SPD-Parteichef Björn Engholm kritisiert die Anti-GroKo-Kampagne "Tritt ein, sag' Nein" der Jusos. Engholm sagte der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch): "Die SPD war und ist keine Neinsager-Partei. Ihr Ziel ist doch nicht »Stolz und Selbstachtung«, denn Selbstbezogenheit ist kein Programm, sondern stellt das parteiliche Interesse über das Gemeinwohl." Auf die Frage, ob die Aktion "Tritt ein, sag' Nein" gestoppt werden sollte, sagte Engholm: "Ich setze immer auf die V...
Arbeitsminister Heil will Hartz-IV-Sonderbedarfe überprüfen Düsseldorf (ots) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat seine Vorstellungen zur möglichen Erhöhung einzelner Hartz-IV-Leistungen präzisiert. "Die Regelsätze müssen das Existenzminimum abdecken und ein Mindestmaß an sozialer Teilhabe ermöglichen. Es bleibt für die nächste Anpassung bei dem im Gesetz vorgesehen Mechanismus", sagte Heil der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Ich rechne zum 1. Januar 2019 damit, dass es dabei zu Erhöhungen kommen wird", sagte ...
Pflegenotstand in Deutschland Stuttgart (ots) - Das Wohl der Patienten und Pflegebedürftigen bleibt häufig auf der Strecke - auch weil die Politik sich scheut, vernünftige Versorgungsstrukturen durchzusetzen. Der neue Gesundheitsminister Jens Spahn wird viele Stellschrauben bewegen müssen, damit die vergleichsweise teure medizinische und pflegerische Versorgung endlich mehr als bestenfalls mittelmäßige Ergebnisse bringt für die Patienten. Wie erfolgreich er aber am Ende sein wird, dürfte sich vor allem am Thema Pflegenotstan...
Badische Zeitung: Nach Yücels Freilassung Freiburg (ots) - Wachsamkeit bleibt daher geboten. Die Türkei führt in Syrien Krieg gegen Kurden, die im Kampf gegen die IS-Terroristen Verbündete des Westens sind. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan verwandelt das Land mehr und mehr in eine Diktatur. Allein am Freitag wurden sechs türkische Journalisten zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Gefahr ist real, dass die Freude über Yücels Freilassung und die Sehnsucht nach besseren Beziehungen zu einem wichtigen Nato-Partner hierzulande den Blic...
Bundesbank: EU sollte wegen Strafzöllen WTO-Klage gegen USA in Betracht ziehen Osnabrück (ots) - Bundesbank: EU sollte wegen Strafzöllen WTO-Klage gegen USA in Betracht ziehen Weidmann hofft auf Impulse von G20-GipfelOsnabrück. Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat die USA vor der Einführung von Strafzöllen gewarnt. Der Ökonom sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) vor seiner Abreise zum G20-Gipfel in Buenos Aires, die EU solle die USA gegebenenfalls vor der Welthandelsorganisation WTO verklagen. Scheitere eine Verhandlungslösung "und gibt es Zweifel daran, das...
Diktatur auf Raten. Kommentar zur Militärintervention in Rio de Janeiro. Von Peter … Berlin (ots) - Fortführung der Politik mit anderen Mitteln: Im krisengeschüttelten brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro hat nun ein General des Heeres das Sagen. Per Dekret aus dem Palácio do Planalto wurde am vergangenen Freitag die öffentliche Sicherheit in die starken Hände des Militärs gelegt. Denn dort geht es kriminell zu - und der »neoliberale Vampir« zeigt nun die Zähne. Als solcher wurde Brasiliens Staatschef Michel Temer zuvor während des berühmten Karnevals in der wunderbaren St...
PolitikBildung AfD-Flyer löst scharfe Kritik aus Halle (ots) - Eine Flyer-Aktion der AfD-Nachwuchsorganisation "Junge Alternative" (JA) zu vermeintlicher Gewalt von Migranten an Schulen in Sachsen-Anhalt hat scharfe Kritik ausgelöst. Die Landesvorsitzende der Bildungsgewerkschaft GEW, Eva Gerth, sprach am Mittwoch gegenüber der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe) von "Indoktrination". Schüler würden aufgrund der einseitigen Darstellung manipuliert, sagte Gerth dem Blatt. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) war...
Ein wichtiger Besuch Düsseldorf (ots) - Es ist immer eine zwiespältige Angelegenheit, wenn hochrangige Politiker sogenannte Problemviertel aufsuchen. Was sie dort zu sehen bekommen, kann nur ein Ausschnitt der Realität sein und manchmal ist auch dieser noch geschönt. So verhält es sich auch beim Besuch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Duisburg-Marxloh. Natürlich fand auch dort vorher ein Großreinemachen statt, natürlich bekam Steinmeier vor allem solche Projekte zu sehen, die Anlass zur Hoffnung gebe...
Städte-und Gemeindebund: Richterspruch löst Stickoxid-Probleme nicht Osnabrück (ots) - Städte-und Gemeindebund: Richterspruch löst Stickoxid-Probleme nicht "Umwelthilfe erweckt falschen Eindruck" - Landsberg warnt vor "bürokratischer Mammutaufgabe" für Kommunen Osnabrück. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat vor dem "Irrglauben" gewarnt, mit der Bestätigung von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge durch das Bundesverwaltungsgericht sei eine Lösung des Schadstoffproblems gefunden. Unter anderem die Deutsche Umwelthilfe erwecke "den falschen Eindruck", mit möglich...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.