EU-Kommission dringt auf baldige Einigung bei europäischer Einlagensicherung

12. April 2018
EU-Kommission  dringt auf baldige Einigung bei europäischer Einlagensicherung

Berlin (ots) – Berlin – Der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, dringt auf eine baldige Einigung bei der geplanten europäischen Einlagensicherung (Edis). „Jetzt müssen sich alle Seiten bewegen, sonst kommen wir an keiner der beiden Fronten weiter, und Stillstand wird für den Steuerzahler spätestens in der nächsten Krise teuer“, sagte Dombrovskis dem Berliner „Tagesspiegel“ (Freitagausgabe) mit Blick auf den Risikoabbau in den Bankbilanzen und die schrittweise Einführung eines Einlagensicherungssystems vor einem Treffen mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) an diesem Freitag in Berlin. Die Bundesregierung und die deutschen Banken stehen einer europäischen Einlagensicherung, die ein Bestandteil der Bankenunion ist, derzeit skeptisch gegenüber. Dagegen erwarten die EU-Kommission und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, dass es beim EU-Gipfel im kommenden Juni einen Durchbruch bei der Bankenunion gibt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Tel.: 030-29021-14311

Der vollständige Artikel unter: https://www.tagesspiegel.de/politi k/eu-einlagensicherung-bruessel-dringt-auf-baldige-einigung/21167934. html

Quellenangaben

Textquelle:Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/2790/3914884
Newsroom:Der Tagesspiegel
Pressekontakt:Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Weitere interessante News

Undurchschaubar Kommentar von Martin Korte zum Tierwohl-Label Hagen (ots) - Transparenz ist wichtig - sagen immer alle. Beim Thema Tierwohl heißt das: Die Verbraucher sehen, wie und wo das Produkt entstanden ist, das sie sich in den Einkaufwagen werfen. Anscheinend legen immer mehr Kunden vor allem beim Fleisch-Kauf Wert auf diese Informationen. Sonst würde der Handel nicht reagieren. Es gibt bereits zahlreiche sogenannte Gütesiegel. Zum Beispiel das der Initiative Tierwohl, das von der Landwirtschaft ins Leben gerufen wurde. Bald soll zusätzlich (oder ans...
Kommentar Schwarzarbeit an der Wurzel bekämpfen = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - Zoll und Justiz fuhren schweres Geschütz auf. Kein Wunder, ging es doch um bandenmäßig organisierte Schwarzarbeit. Dass der Staat durchgreift und mit spektakulären Aktionen Kriminelle abschrecken will, ist gut. Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt, sie schädigt Fiskus wie Sozialversicherung und verhindert fairen Wettbewerb. Gerade am Bau, wo der Einsatz von Arbeit im Vergleich zu Kapital groß ist, gibt es viele schwarze Schafe. Ob die Razzia nachhaltig ist, zeigt sich, wenn ...
Wehrbeauftragter fordert Traditionswechsel mit Augenmaß Osnabrück (ots) - Wehrbeauftragter fordert Traditionswechsel mit Augenmaß Bartels zu Kasernen-Umbenennung: Es gibt immer Grenzfälle und gebrochene Biographien Osnabrück. Beim Traditionswechsel in der Bundeswehr hat der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, Augenmaß angemahnt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte der SPD-Politiker: "Es geht nicht darum, alle Erinnerungsstücke an frühere Zeiten und ganze Sammlungen wegzuräumen." Es sei wichtiger, ...
Harald Ries zu Ausländern in Deutschland Hagen (ots) - Die Zahl der Ausländer in Deutschland ist auf den Rekordwert von 10,6 Millionen gestiegen. Ist das zu viel? Unbedingt, schreien besorgte Verteidiger des Deutschtums. Keinesfalls, rufen engagierte Idealisten. Kommt darauf an, antwortet die Stimme der Vernunft. Denn Zahlen allein sagen wenig. In Sachsen erzeugen schon einzelne Fremde Panik, anderswo ist man Vielfalt gewohnt. Geografische Nähe spielt eine Rolle, aber Ärzte aus dem Iran oder Uganda sind willkommener als Prostituierte o...
Grunderwerbsteuer: Senken statt reden Düsseldorf (ots) - Die Grunderwerbsteuer in NRW ist zu hoch. Diese Position vertreten in seltener Einigkeit nicht nur Mieterverbände und die Immobilienwirtschaft. Auch CDU und FDP waren der Ansicht, als sie 2014 massiv gegen die jüngste Erhöhung der Steuer durch die rot-grüne Vorgängerregierung protestierten. Jetzt sind CDU und FDP selbst am Zug. Sie könnten die von ihnen damals geforderte Senkung der Grunderwerbsteuer, die in keinem Bundesland höher ist als in NRW, einfach beschließen. Stattdes...
Berliner Zeitung: Kommentar zu Facebook. Von Annika Leister Berlin (ots) - Kurzsichtig ist der Stolz, mit dem Politiker wie die deutsche Justizministerin Katarina Barley verkünden, man habe mit der neuen EU-Datenschutzverordnung, die im Mai in Kraft tritt, ein Instrument geschaffen, das Facebook nun endlich zügeln könne. Sicher ist die Aussicht auf Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes bei Verstößen einer der wirksamsten Hebel, den es gegen die großen digitalen Player je gab. Doch bei der Geschwindigkeit, mit der Fac...
NRW-Justizminister gegen vollständige Entkriminalisierung der Unfallflucht Düsseldorf (ots) - Der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) lehnt eine vollständige Entkriminalisierung der Unfallflucht ab. "Oftmals gehen die Unfallschäden in den Bereich mehrerer tausend Euro. Diesen Schaden muss die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers zahlen. Wenn der Verursacher aber flüchtig ist, bleibt der Geschädigte ohne Vollkaskoversicherung auf seinen Kosten sitzen", sagte Biesenbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe)...
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer bedauert schlechte Ost-Quote im Bundeskabinett Düsseldorf (ots) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) bedauert, dass im künftigen Bundeskabinett so wenig Politiker aus Ostdeutschland sein werden. "Es gibt viele Persönlichkeiten im Osten, die das Format dazu hätten", sagte Kretschmer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Mit Blick auf die Aufstellung seiner CDU im Kabinett sagte er: "Ich hätte mir gewünscht, dass Thomas de Maizière Minister bleibt, und ich hätte es gerecht gefunden, wenn ein wei...
Sachsen-AnhaltPolitik Sachsen-Anhalt entwaffnet Reichsbürger Halle (ots) - In Sachsen-Anhalt haben bisher vier Angehörige der Reichsbürger-Szene ihre Waffen abgeben müssen. Das geht aus Informationen des Innenministeriums an den Innenausschuss des Landtages hervor, wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe) berichtet. Demnach sind 25 der rund 450 Reichsbürger im Land im Besitz einer so genannten waffenrechtlichen Erlaubnis. 17 von ihnen haben Waffenbesitzkarten, wie sie Jäger und Sportschützen für genehmigungspflichtige schar...
Bildungsministerin Karliczek will für Berufstätige Zugang zu Hochschulen erleichtern Düsseldorf (ots) - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will den Zugang zu Hochschulen für Berufstätige mit dualer Ausbildung erleichtern. "Die beruflichen Fortbildungen wie der Meister sind bereits im deutschen Qualifikationsrahmen gleichwertig zum Bachelor-Studium. Es sollte künftig auch praktisch einfacher sein, dass man nach einer beruflichen Fortbildung in einen Studiengang wechseln kann", sagte Karliczek der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Die Anf...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.