Das Pedelec als Auto kommt auf den Markt

Das Pedelec als Auto kommt auf den Markt

Viele, die gerne auf bequeme Art und Weise Rad fahren, kaufen sich ein Pedelec, also ein Fahrrad mit elektrischer Unterstützung. Der Elektromotor kommt immer dann zum Einsatz, wenn gerade nicht in die Pedale getreten wird. In Deutschland dürfen Pedelecs ohne eine besondere Zulassung und auch ohne Führerschein gefahren werden, da das Gefährt nicht über 25 Kilometer pro Stunde fährt. Wer mit diesem besonderen Fahrrad im Regen nicht nass werden will, kann noch in diesem Jahr das Pedelec als Auto bekommen.

Eine Erfolgsgeschichte

„Hopper“ heißt das neue dreirädrige Vehikel, das vom Start-up- „Hopper Mobility“ entwickelt wurde. Die erste Serie der kleinen Flitzer soll noch im ersten Jahr 2023 auf den Markt kommen und das Radfahren mit dem Pedelec komfortabler machen. In Serie geht der schicke „Hopper“ jedoch erst in der zweiten Hälfte des Jahres, so das Unternehmen aus Augsburg. Drei Monate dauerte die Investitionskampagne, mit der „Hopper Mobility“ 580.000 Euro an Kapital einnehmen konnte. Das mit dem Privatinvestoren- „Companisto“ gesammelte möchte das noch junge Unternehmen zunächst für den Aufbau und später für den Ausbau nutzen. Bereits im Herbst 2022 hatte das Unternehmen dazu aufgerufen, mindestens 250 Euro zu investieren.

Drei Räder und ein Dach

Der „Hopper“ ist ein Hybridfahrzeug, das den Pedelecs zugeordnet wird. Die Fahrer dürfen die Radwege nutzen und sie sitzen während der Fahrt in einer Kabine, die als Schutz vor Wind und Wetter dient. Der „Hopper“ hat ein Autolenkrad und hat keinen Lenker wie ein klassisches Pedelec. 120 Kilogramm bringt das Gefährt auf die Waage und um voranzukommen, muss der Fahrer in die Pedale treten. Wenn nötig, gibt es eine elektrische Hilfe beim Anfahren, die mit ihren sechs km/h das Vehikel aus dem Stand in Fahrt bringt. Mit Unterstützung des Elektromotors erreicht der „Hopper“ 25 Kilometer in der Stunde und es gibt einen Rückwärtsgang zum besseren Manövrieren. Da sich das Hinterrad um 360° bewegen lässt, ist das Fahren auch auf engem Raum möglich.

Bild: @ depositphotos.com / magann

Nadine Jäger
Letzte Artikel von Nadine Jäger (Alle anzeigen)