Motschmann: ECHO darf Antisemitismus nicht salonfähig machen

16. April 2018
Motschmann: ECHO darf Antisemitismus nicht salonfähig machen

Berlin (ots) – Neues Konzept für Preisvergabe überfällig

Die Verleihung des Musikpreises ECHO an die Rapper Kollegah und Farid Bang wurde stark kritisiert. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann:

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hält eine Überprüfung der Kriterien der Echopreisvergabe für überfällig und begrüßt daher die entsprechende Ankündigung des Bundesverbandes der Musikindustrie.

Bereits in den vergangenen Jahren gab es immer wieder Kontroversen um Ein- und Ausladungen. Dass in diesem Jahr die bereits umstrittene Nominierung von Kollegah und Farid Bang sogar noch mit einem Preis gekrönt wurde, sprengt jedoch den Rahmen. Der Schutz der Freiheit der Kunst ist Maxime für unser politisches Handeln. Das gilt aber nicht für grob menschenverachtende, antisemitische Texte, auch wenn die Verkaufszahlen ‚durch die Decke gehen‘.

Kriterien und Maßstäbe dieser Preisverleihung gilt es aus unserer Sicht zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. Wenn es ausschließlich um Verkaufszahlen und Chartplatzierungen geht, bedarf es keiner Jury. Vor allem aber muss bei zukünftigen Preisverleihungen ausgeschlossen werden, dass sich Fälle wie dieser wiederholen. Antisemitismus darf auf der ECHO-Bühne nicht salonfähig gemacht werden. Nur so kann es gelingen, dass der Preis Akzeptanz und Glanz wiedererlangen kann.“

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/3918075
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Weitere interessante News

Hardt: Transatlantischer Schulterschluss unabdingbar Berlin (ots) - Bundeskanzlerin stimmt europäische Positionen mit Washington ab Vom 23. bis 25. April hielt sich der französische Staatspräsident Macron zu einem Besuch in Washington auf. Am morgigen Freitag reist Bundeskanzlerin Merkel zu US-Präsident Trump. Hierzu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt: "Angesichts der vielfältigen Krisen und Herausforderungen auf der Welt ist eine enge transatlantische Abstimmung essenziell. Es ist richtig, dass der f...
Per Mausklick aus der BND-Datenbank Berlin (ots) - Reporter ohne Grenzen (ROG) hat am Freitag (4.5.) auf der Digitalkonferenz re:publica in Berlin ein Online-Tool vorgestellt, mit dem sich jeder gegen die Analyse seiner Telefon-Verbindungsdaten durch den Bundesnachrichtendienst (BND) juristisch wehren kann. Der "Bitte Nicht Durchleuchten-Generator" ist die Folge eines wegweisenden Urteils des Bundesverwaltungsgerichts, das dem BND die Speicherung und Nutzung von Daten im sogenannten Verkehrsanalysesystem (kurz VerAS) untersagt. Da...
„Vertell doch mal!“: Sieger des plattdeutschen Geschichtenwettbewerbs im Ohnsorg-Theater … Hamburg (ots) - Schreibe etwas über das Thema "Wat för'n Dag" ("Was für ein Tag")! So lautete der Aufruf zum diesjährigen niederdeutschen "Vertell doch mal!"-Wettbewerb. Mehr als 1400 Geschichten waren beim NDR und bei Radio Bremen zu dem Thema eingegangen, eine Fach-Jury wählte die fünf besten aus. Und auch in diesem Jahr gab es den "Ü-18"-Preis für Kinder und Jugendliche unter ("ünner") 18 Jahren. Jetzt wurden alle Gewinnerinnen und Gewinner prämiert: Am Sonntag, 3. Juni, trugen in einer Gala ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.