LINKE-Abgeordneter De Masi: „Wer Wagenknecht beerben will, soll sie offen herausfordern“

26. März 2018
LINKE-Abgeordneter De Masi: „Wer Wagenknecht beerben will, soll sie offen herausfordern“

Berlin (ots) – Der LINKE-Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi hat sich im Führungsstreit in der Linkspartei an die Seite von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht gestellt. Wagenknecht sei die populärste Politikerin der LINKEN „und wer sie beerben möchte, soll sie offen herausfordern“, sagte De Masi gegenüber der Tageszeitung „neues deutschland“ (Dienstagausgabe). Er könne die inhaltlichen Vorwürfe nicht nachvollziehen, erklärte De Masi mit Blick auf die Kritik an Wagenknechts Äußerungen zur flüchtlings- und migrationspolitischen Debatte. Die LINKE-Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping hätten mittlerweile mehrfach betont, sie wollten offene Grenzen für Menschen in Not, während offene Grenzen für alle nicht hilfreich seien. Gregor Gysi habe erklärt, er verstehe unter offenen Grenzen für alle Reisefreiheit. „Wir werden nicht Fluchtursachen wie ungerechte Handelspolitik und Regime-Change-Kriege alleine über die Zuwanderungspolitik lösen“, so De Masi.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3901330
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weitere interessante News

Union warnt vor „Polit-Theater“ bei Merkel-Befragung im Bundestag Saarbrücken (ots) - Nach dem Willen von Union und SPD soll Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) künftig dreimal im Jahr den Abgeordneten im Bundestag Rede und Antwort stehen. Die Union warnt daher jetzt die anderen Fraktionen, aus der Befragung der Kanzlerin eine Showveranstaltung zu machen. Unions-Parlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU) sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag): "Ein Polit-Theater unter dem Bundesadler werden wir nicht zulassen." Die Befragung der Kanzlerin wurde ...
Kommentar Plastik-Ablass = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - Schildkröten und Seevögel, die an Müll ersticken, sind eine eindringliche Mahnung: Plastik wird, weil es sich kaum abbaut, zur Bedrohung für die Meere. Dass die EU dagegen etwas tun will, ist löblich. Eine Grillparty kann ohne Plastikbesteck auskommen und der Coffee-to-go ohne Rührstäbchen. Solche Verbote sind zielführend - auch wenn sie die Welt nicht retten. Der Großteil des Mülls, der in den Ozeanen treibt, stammt nicht aus Staaten wie Deutschland, in denen es funktionieren...
Badische Zeitung: Xi mäßigt Kim: Gute Zeichen Freiburg (ots) - Der Einfluss Chinas auf Nordkorea nimmt wieder zu. Das ist eine gute Nachricht. Peking wirkt mäßigend auf das benachbarte Regime ein. China hat kein Interesse an Kriegen oder auch nur offenen Konflikten in seinem Einflussbereich. Nachdem Kim Jong-un seit seinem Amtsantritt sieben Jahre lang keine ausländischen Staatschefs getroffen hat, geht es nun Schlag auf Schlag. Im April trifft er den südkoreanischen Präsidenten, im Mai den amerikanischen. Plötzlich will ihn sogar der japan...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.