Aktuelle IT & Technik Nachrichten

Apple stellt neue Funktionen für das iPhone vor

Apple stellt neue Funktionen für das iPhone vor

Die Fans haben lange gewartet, aber jetzt hat das Warten ein Ende: hat neue Funktionen angekündigt, die auch das betreffen. Diese Funktionen gelten für die Betriebssysteme 16, macOS 13 und watchOS 9. Wie jetzt bekannt wurde, baut Apple die Bedienhilfen aus. In lässt sich auf den iPhones, iPads und Macs eine Live-Untertitelung aktivieren. Dies gilt offensichtlich sowohl bei Audio- als auch bei Videoinhalten.

Neue Funktionen für das iPhone – was erwartet die Nutzer

Die Nutzer der Apple Geräte können Untertitel, die automatisch erstellt werden, bei Videokonferenzen und Telefonaten nutzen, zudem lassen sich Medieninhalte zum Ansehen oder Mithören einblenden. Bei einem Anruf am Mac wird es möglich sein, direkt eine Antwort einzutippen. Der wird dann dem Anrufer die Antwort in Echtzeit vorlesen. Diese erfolgt direkt auf den Geräten und bleibt so immer privat, betont das . Einen Nachteil gibt es allerdings: Zunächst wird dieser nur in Englisch angeboten.

Neues von der Apple Watch

Zu den neuen Möglichkeiten für das iPhone gehört auch eine Veränderung bei der Apple Watch. Die Uhr bekommt einen sogenannten Mirroring-Modus, der die Steuerung vom iPhone aus ermöglicht, genauer gesagt eine Sprach- und Schaltersteuerung. Dies soll vor allem Nutzern helfen, die motorisch und körperlich eingeschränkt sind, sie haben weniger Probleme damit, ihre Apple Watch zu bedienen. Diese Funktion macht es möglich, die Uhr noch über andere Bedienhilfen des iPhones zu nutzen, wie beispielsweise das Head-Tracking oder externe Eingabehilfen.

Die Bedienhilfen werden verbessert

Zu den künftigen neuen Funktionen gehört zudem eine Sprachunterstützung durch einen integrierten Bildschirmleser. Außerdem werden andere Funktionen noch ergänzt, wie die Einstellung der Siri-Antwortzeit, zudem gibt es eine Funktion, die Geräusche aus der Umgebung erkennen kann. Mit einem Rechtschreibmodus für die Sprachsteuerung soll es dazu noch möglich sein, nur einzelne Buchstaben zu diktieren. Diese Funktionen für das iPhone gibt es ebenfalls nur auf Englisch, Apple will sie noch in diesem Jahr einführen.

Wie funktioniert die Türerkennung?

Zu den weiteren neuen Funktionen für das iPhone gehört eine sogenannte Türerkennung. Gedacht ist sie speziell für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen. Sie macht es diesen Menschen deutlich einfacher, beispielsweise in einem Bürogebäude die richtige Tür zu finden. Diese Funktion wird Teil einer iOS integrierten Lupe, die schon heute viele nützliche Funktionen bietet. So nennt sie die genaue Entfernung zur Tür und beschreibt den Zustand der jeweiligen Tür. Ist die Tür geschlossen oder offen? Wenn sie verschlossen ist, wie lässt sie sich öffnen? Der Nutzer erfährt außerdem, welche Zeichen und Symbole es auf der Tür oder am Türrahmen gibt. Voraussetzung für diese Funktion ist ein neues iPhone Pro Modell.

Fazit zu den neuen Funktionen für das iPhone

Apple will den Nutzern das Leben etwas erleichtern. Dazu gibt es eine Vielzahl von neuen Funktionen für das iPhone und für andere Geräte des Unternehmens. Am vergangenen Dienstag stellte Apple die aktuellen Funktionen, die auch für das iPhone gelten, der Öffentlichkeit vor. Wann die Geräte mit den Neuerungen erscheinen, ließ Apple allerdings noch offen. Sehr wahrscheinlich wird es aber Herbst werden, bis die Neuerungen es auch bis nach Deutschland geschafft haben.

Bild: @ depositphotos.com / rafapress

Ulrike Dietz
Nach Oben