Natura2000

15. April 2018
Natura2000

Halle (ots) – Das Papier wird den oft rücksichtslosen Umgang mit der Natur nicht beenden. Geschaffen werden aber Rettungsinseln, auf denen gefährdete Arten überleben können. 3 500 Beschwerden sind gegen die Planungen eingegangen – eine gewaltige Zahl, selbst wenn einige Sammel-Petitionen mitgezählt sind. Das Landesverwaltungsamt muss jetzt möglichst viele Konflikte ausräumen: durch Werben für das große Ziel, auch durch Kompromisse, wo das möglich ist. Die Zeit für eine Verständigung ist knapp – zum Jahresende muss die Verordnung fertig sein, sonst drohen Strafen durch die EU. Das Landesverwaltungsamt muss möglichst viele Kritiker zu Partnern machen. Es sind Angler, Land- und Forstwirte, Wanderer, Jäger, die ihre Heimat kennen und schützen können. Ein als Bevormundung empfundenes Regelwerk würde nicht viel ausrichten, es braucht Akzeptanz bei den Nutzern. Der Appell geht daher an beide Seiten, an die Behörde und die Menschen in der Natur: Reicht euch die Hand, rettet die Natur gemeinsam!

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/3916934
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weitere interessante News

Deutsche Wirtschaft setzt auf wirtschaftlichen Wandel in Kuba Osnabrück (ots) - Deutsche Wirtschaft setzt auf wirtschaftlichen Wandel in Kuba DIHK-Außenwirtschaftschef Treier: Exporte wachsen auf fast 250 Millionen Euro - Neues Büro auf der Karibikinsel eröffnet Osnabrück. Die deutsche Wirtschaft setzt für die Zeit nach der Castro-Ära auf anhaltenden wirtschaftlichen Wandel auf Kuba. "Immer mehr deutsche Unternehmen sind auf Kuba aktiv, zum großen Teil im Handel. Aber auch das Interesse an Joint-Ventures mit der kubanischen Wirtschaft und an Investitionen ...
Viel zuviel für eine Kinderhand Regensburg (ots) - Eltern müssen den Zuckerkonsum von Kindern bremsen. Nur auf staatliche Regulierung zu setzen, reicht nicht. Es geht um eine große Anstrengung: Eingefahrene Gewohnheiten zu ändern. Vormittags geht es in Kindergarten oder Schule los: Eine kleine Leckerei oder ein süßer Joghurt findet sich in fast jeder Pausenbox. Nachmittags warten zuhause die Schokoeier von Ostern - der Hase hat es mal wieder gut gemeint. Beim Einkaufen bekommen die Kleinen hier Gummibärchen, dort Lollis zugest...
Linken-Europaabgeordneter Martin Schirdewan kritisiert EU-Steuerpolitik: „Angebliche … Berlin (ots) - Der Linkenpolitiker Martin Schirdewan hat die Steuerpolitik der EU scharf kritisiert: "Wenn das in der Geschwindigkeit weitergeht, wird diese angebliche schwarze Liste von Steueroasen noch vor dem Sommer leer sein", sagte Martin Schirdewan, der für die LINKE im Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments sitzt, gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Montagausgabe). "Es kann nicht sein, dass nachdem bereits im Januar acht Staaten von der...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.